Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

EWK Umwelttechnik Maschinenbauer aus Kaiserslautern

Privat

Eigentümer

1868

Gründung

51

Mitarbeiter

EWK Umwelttechnik ist ein Unternehmen, das sein Augenmerk auf die Herstellung von Abluft-, Abgas- und Prozessgasreinigungsanlagen richtet. Der Anbieter dieser Anlagen hat sich auf diese Weise auf Fragen rund um den Umweltschutz spezialisiert. Die von EWK Umwelttechnik angebotenen Techniken und Systemlösungen sind sowohl wirtschaftlich als auch ökologisch.

Die Produktpalette umfasst Trockenelektrofilter, Nasselektrofilter und Nassabsorber. Hierzu zählen Venturi-Abscheider, Sprühdüsen-Wäscher, Füllkörper-Absorber sowie Füllkörper-Absorber. Darüber hinaus beinhaltet das Portfolio filternde Abscheider, wie Vertikal- und Oval-Schlauchfilter, Trockensorption und Rauchgaskühler.

Des Weiteren bietet das Unternehmen katalytische Systeme, Wärmerückgewinnungsanlagen sowie Wasseraufbereitungsanlagen und System-Kombinationen. Abgerundet wird das Spektrum durch After-Sales-Services.

Zum Einsatz kommen die Produkte von EWK Umwelttechnik unter anderem in der Zement-, Kalk-, Gipsindustrie, in Verbrennungsanlagen, Glasschmelzwannen sowie in Sinteranlagen. Darüber hinaus finden die Anlagen des Unternehmens in der Kunststoff- und Textilindustrie, bei der Biobrennstoffherstellung sowie in der Glas- und Keramikindustrie Anwendung.

Aber auch Gießereien und Schmelzbetriebe, die Chemie- und Pharmaindustrie, die Nahrungsmittelindustrie, Galvanische Betriebe sowie die Zellstoff- und Papierindustrie greifen auf die Produkte von EWK Umwelttechnik zurück.

Das Unternehmen kann auf eine mehr als 140-jährige Geschichte zurückblicken. 1868 gründete Albert Munziger die Firma. 1886 wurde die Firma in Holzindustrie Albert Munziger umfirmiert. 1910 wurde das Traditionsunternehmen erneut umfirmiert, und zwar in Zschocke Werke. 1914 begann die Firma mit der Entwicklung von elektrostatischen Abscheidern zur Abscheidung von Stäuben und Partikeln aus industriellen Prozessen.

Im Jahr 1923 wurde die erste Großfilteranlage für die Reinigung von Gichtgas aus der Stahlschmelze in Kattowitz in Betrieb genommen. Im Jahr 1968 wurde der Bereich Umwelttechnik durch die Firma EWK Eisenwerke Kaiserslautern übernommen und integriert.

Im Jahr 1979 gründete EWK Eisenwerke Kaiserslautern eine Tochtergesellschaft mit dem Namen EWK-Zschocke Umwelttechnik. In diese Tochtergesellschaft wurde die umwelttechnische Geschäftstätigkeit eingebracht. 20 Jahre später wurde der Zweit- und Gründername gelöscht. Fortan lautete die Firmierung nur noch EWK Umwelttechnik. 2011 übernahm EWK den LED Hersteller Poly-Licht.

Beheimatet ist das mittelständische Unternehmen im rheinland-pfälzischen Kaiserslautern. Gesellschafter sind die Firma Lühr Filter und der Geschäftsführer Peter Ohlenschläger. (tl)

Chronik

1868 Gegründet durch Albert Munziger
1910 Umfirmierung in Zschocke Werke
1968 Übernahme durch die Eisenwerke Kaiserslautern

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Fischer = Erbengemeinschaft Fischer)

Adresse

EWK Umwelttechnik GmbH

Kantstr. 5
67663 Kaiserslautern

Telefon: 0631-3577-0
Fax: 0631-3577-111
Web: www.ewk.de

Peter Ohlenschläger (63)

Ehemalige:

Weitere Ansprechpartner *1:

*1 Adressanreicherung gegen Aufpreis möglich

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 51 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1868

Handelsregister:
Amtsgericht Kaiserslautern HRB 2248

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.024.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE218639562
Kreis: Kaiserslautern (Stadt)
Region:
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Gesellschafter:
1. Fischer = Erbengemeinschaft Fischer (de)
2. Peter Ohlenschläger (de)
Typ: Familien
Holding: Lühr Filter

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN: