Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Exozet Berlin Werbevermarkter aus Berlin

Investor

Eigentümer

1996

Gründung

140

Mitarbeiter

Der Internetdienstleister Exozet wurde 1996 von Frank Alexander Zahn gegründet und ist vertreten an den Standorten Berlin, Potsdam-Babelsberg und Wien.

Das Unternehmen Exozet besteht aus den drei Bereichen Exozet Interact, Exozet Effects und Exozet Games:

Exozet Interact erstellt als Agentur für digitale Kommunikation interaktive Anwendungen und Kommunikationsstrategien für Medien von Online bis Mobile.

Exozet Games ist spezialisiert auf die Produktion von PC- und Konsolenspielen sowie die Entwicklung und den Vertrieb von Games und Applikationen für mobile Geräte.

Exozet Effects bietet die gesamte Dienstleistungskette zur Veredelung von Bewegtbildern bis zur Kinoauflösung mit Sitz im fx-Center in Babelsberg.

Das Unternehmen gehört zu den Top 30 der erfolgreichsten Internetagenturen in Deutschland. Konsequent verknüpft Exozet seine digitale DNA mit fundierten Strategien, kreativen Designs und innovativen Technologien. Die Agentur bedient eine Vielzahl namhafter Unternehmen, - neben Medienhäusern wie der BBC und dem Axel Springer Verlag auch Marken und große Unternehmen wie Red Bull, Audi oder die Deutsche Telekom. (me)

Chronik

2015 Mehrheitsbeteiligung durch die German Startups Group

Adresse

Exozet Berlin GmbH

Platz der Luftbrücke 4-6
12101 Berlin

Telefon: 030-246560-0
Fax: 030-246560-29
Web: www.exozet.com

Frank Alexander Zahn (44)
Peter Skulimma (50)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 140 in Deutschland
Umsatz: 8 Mio. Euro (2012)
Filialen:
Gegründet: 1996

Handelsregister:
Amtsgericht Berlin (Charlottenburg) HRB 58797

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 96.338 Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis:
Region:
Bundesland: Berlin

Gesellschafter:
German Startups Group (de)
Typ: Investoren
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Exozet Berlin GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro