Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Jürgens Holding Maschinenbauer aus Emsdetten

Privat

Eigentümer

1921

Gründung

250-499

Mitarbeiter

Jürgens Holding ist eine Firmengruppe, die ihr Hauptaugenmerk auf die Herstellung von Webmaschinen, Verpackungstechnik sowie auf Gussteile richtet.

In der Sparte Webmaschinen konzentriert sich das Unternehmen auf die Herstellung vom einzelnen Gussteil bis hin zur Gesamtmaschinerie. Produziert werden Schützen-, Greifer-, oder Projektil-Webmaschinen, um technische Gewebe herstellen zu können. Als Webzubehör liefert Jürgens Kettbaumtrommeln, Schaftrahmen, Litzen und Webeblätter. Auch ist das Unternehmen in der Lage, seine Maschinen zu demontieren, zu warten und zu überholen und in Betrieb zu nehmen.

In der Verpackungstechnik setzt sich das Portfolio aus vollautomatischen, schlüsselfertigen Rollenhandlings- und Verpackungssystemen und -anlagen für die Gipsindustrie zusammen. Hinzu kommen Verpackungssysteme für die Gefahr- und Industriegüter.

Jürgens Maschinenbau ist zudem führender Hersteller von schlüsselfertigen Handlings- und Verpackungssystemen für Folien- und Nonwoven-Rollenware. Als Spezialist für Verpackungsanlagen von Gipskartonplatten und Wandbauelementen kann das Unternehmen Kunden in der Gipsindustrie vorweisen.

Deutschland-, aber auch europaweit hat sich das Unternehmen zudem mit Gussteilen aus Sphäroguss, einem Gusseisen mit Kugelgraphit-Anreicherung, einen Namen gemacht. Jürgens realisiert Kundenprojekte von der Planung an. Die Firma übernimmt alle notwendigen Schritte von der konstruktiven Gestaltung der Bauteile über die individuelle Fertigung des Rohgusses bis hin zur Endbearbeitung der einbaufertigen Gussbasis-Komponenten.

Die Anfänge der Jürgens Holding lassen sich bis in die frühen 1920er Jahre zurückverfolgen. 1921 rief Albert Bernhard Jürgens die Firma ins Leben und leitete die erste Generation ein. Er begann damit, ein kleines Handelsunternehmen für Holzschuhe aufzubauen und zog damit eine große Kundengemeinde an.

Im Zuge der Industrialisierung erweiterte Firmengründer Jürgens mit damals noch wenigen Mitarbeitern sein bisheriges Geschäft und produzierte fortan Dreh-, Fräs- und Kopiermaschinen, mit denen er die Holzschuhe mechanisch herstellen konnte. Während des Zweiten Weltkrieges stand die Herstellung von Ersatzteilen für die heimische Textilindustrie, so etwa für die Jute-, Sisal- und Kokosproduktion im Vordergrund.

Rasch nach Ende des Krieges produzierte das Unternehmen die ersten Schwerwebmaschinen zum Weben von Jute, Kokos und Sisal. In den anschließenden Jahren kam die Herstellung von Teppichwebmaschinen hinzu. Sie machten bis in die 1970er Jahre den Löwenanteil im Maschinenbau aus. 1949 kam es zur Gründung der Jürgens Gießerei. Sie konzentrierte sich ganz auf die Herstellung von Grauguss.

1954 wurde die zweite Generation eingeleitet. Fünf Jahre später machte sich das Unternehmen als erste Gießerei in der Bundesrepublik Deutschland mit der Entwicklung und Produktionsaufnahme von ferritischem Sphäroguss im Gusszustand ohne Glüheinrichtung einen Namen. 1978 liefert die Firma die erste Breitwebmaschine für Papiermaschinenbespannungen aus.

1995 wiederum kam es zur Einführung der ersten Projektilwebmaschine, der weltweit schnellsten Breitwebmaschine für Feinsiebe. Nachdem das Unternehmen im Jahr 2000 die erste Jürgens Bandgreiferwebmaschine ausgeliefert hatte, stieg es 2004 in die Verpackungs- und Automatisierungstechnik ein. Schwerpunkt da war die Herstellung von automatischen Verpackungsanlagen für die Gips-, Folien- und Vliesstoffindustrie.

Highlight im Jahr 2005 war die Auslieferung des breitesten Schützenwebstuhls der Welt. Damit errang die im selben Jahr ins Leben gerufene Jürgens Holding einen Weltrekord und wurde ins Guinness Book of World Records eingetragen.

Kurz darauf erhielt das Unternehmen das weltweite Vertretungs- und Verkaufsrecht für Streckschäranlagen exklusiv für den Papiermaschinenbespannungsmarkt. 2008 lieferte Jürgens über Karl Mayer die ersten Accutense-Fadenbremsen für Drehgatter und Überkopfabzüge für Papiermaschinenbespannungen aus.

Ansässig ist das Unternehmen im nordrhein-westfälischen Emsdetten. Die Stadt liegt umweit von Münster im Kreis Steinfurt. (tl)

Chronik

1921 Gegründet von Albert Bernhard Jürgens

Adresse

Jürgens Holding GmbH

Lönsstr. 15
48282 Emsdetten

Telefon: 02572-876-0
Fax: 02572-876-173
Web: www.juergens.net

Albert Andreas Jürgens (56)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 250 - 499
Umsatz: 42 Mio. Euro (2012)
Filialen:
Gegründet: 1921

Handelsregister:
Amtsgericht Steinfurt HRB 8014

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 3.879.000 Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: Steinfurt
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Jürgens Emsdetten Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Jürgens Holding GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro