Saint-Gobain Adfors
aus Neustadt a.d Donau
Download Unternehmensprofil

> 110 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro

> 1962 Gründung

Saint-Gobain ADFORS Deutschland GmbH

Rossauweg 14

93333 Neustadt a.d Donau

Kreis: Kelheim

Region:

Bundesland: Bayern

Telefon: 09445-203-0

Fax: 09445-203-590

Web: www.foodbin.de

Gesellschafter

Saint Gobain (Frankreich)
Typ: Konzern
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert: Saint-Gobain S.A.
WKN: 872087 (GOB)
ISIN: FR0000125007

Handelsregister

Amtsgericht Regensburg HRB 1112
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 550.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE128587085

wzw-TOP 120.000-Ranking

Platz 40.956 von 120.000

Kontakte

Geschäftsführer
Jörg Göhl
Milos Pavlis
Kirson ist eine konzerngebundene, mittelständische Firma, die sich auf die Herstellung von bahnförmigen Produkten konzentriert. Diese kommen in zahlreichen Industrien, darunter Hersteller von Dachbahnen, Vliesstoffen, Bodenbelägen und Isolationsmaterialien, zum Einsatz.

Das Produktportfolio umfasst unter anderem Dachbahnen. Die Kirson-Gelege aus Polyester- oder Glasfasern sowie Verbunde aus Gelege und Glas- beziehungsweise Polyestervliesen werden bei der Herstellung unterschiedlichster Polymerbahnen angewendet. Zudem sind die Kirson-Gelege in PVC, PO, EPDM und Bitumendachbahnen enthalten.

Ergänzt wird das Portfolio unter anderem durch Feuerschutzmaterialien, Geotextilien, Bauplatten aus Gips und Beton, Automobilkomponenten, Schallschutzmaterialien, Wischtüchern und Filter.

Die Anfänge liegen in den frühen 1960er Jahren. 1962 war Alfons Kirzinger Mitinhaber einer Weberei und hatte die Idee, eine Maschine zu bauen, mit der offene Gitterstrukturen schneller hergestellt werden können. Ein Jahr später gründete er schließlich mit seinem Sohn Horst Kirzinger die Kirson Patentverwertung und Vertriebsgesellschaft.

Neben den Inhabern waren drei weitere Mitarbeiter für das Unternehmen tätig. Man stellte ausschließlich diagonale Gelege mit sogenannten Schlagarmmaschinen her. 1964 gehörten mehrere Parketthersteller zu den Kunden. Man begann damit, erste Kirson Gelege nach Südamerika zu liefern.

1967 wurde die Kunststoffabteilung ins Leben gerufen. So konnten fortan glasfaserverstärkte Kunststoffteile, wie etwa stapelbare Container, große Abwasserbehälter, Futtermittelbehälter, Parkbänke und Sonderteile hergestellt werden.

1975 beteiligte sich Peter August Lückenhaus aus Wuppertal zu 74 Prozent an der Firma Kirson. Im Jahr 2000 wurde das Unternehmen Kirson in Kirson Industrial Reinforcements umbenannt.

Beheimatet ist das Unternehmen im bayerischen Neustadt an der Donau. Die Stadt befindet sich im Landkreis Kelheim. (tl)


Suche Jobs von Saint-Gobain Adfors
aus Neustadt a.d Donau

Chronik

2017 Übernahme durch Saint Gobain

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Komponentenhersteller

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Saint Gobain)

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.236.68.118 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog