Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Kühne Lebensmittelhersteller aus Hamburg

Privat

Eigentümer

1722

Gründung

1500

Mitarbeiter

Die Carl Kühne KG ist ein Unternehmen der Lebensmittelindustrie und produziert seit fast drei Jahrhunderten. Zuerst Essig, dann auch Senf, Kohl- und Krautprodukte, Feinsaures sowie Dressings und Würzsaucen.

Das Unternehmen ist einer der größten Essig- und Senfproduzenten in Europa und in Deutschland in fast allen seinen Warengruppen Marktführer. 60 Prozent des Umsatzes werden im Inland und 40 Prozent im Ausland getätigt.

In Deutschland ist Kühne eine sehr bekannte Marke, die für gute Qualität steht. Für den Export nutzt das Unternehmen die Marke Gundelsheim. In anderen Ländern tritt Kühne unter jeweils anderen Markennamen auf:
  • Uyttewaal (Benelux) und Luycks (Benelux)
  • Europeenne de Condiments (Frankreich)
  • Temeraire (Frankreich) und Bornier (Frankreich)
  • Lagerberg (Skandinavien)
Die europäischen Standorte liegen in Frankreich, Polen und der Türkei.

Die Zentrale des Familienunternehmens befindet sich seit 1945 in Hamburg in den Kühnehöfen. Produziert wird in Hagenow, Berlin, Hamm, Schweinfurt und Straelen. Die Tochterfirma Johs. Oswaldowski stellt in Hamm und Cuxhaven Essig- und Senfprodukte für Eigenmarken des Handels her. Ein weiteres Werk steht seit den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts in Gundelsheim. Zu dem Werk kam das Unternehmen weil die Familie Kühne dort einmal Urlaub machte und es ihnen dort gut gefiel. Man übernahm eine kleine Gurkeneinlegerei und baute später ein Werk. Gundelsheimer Gurken sind auf der ganzen Welt ein Begriff.

Das Unternehmen wurde 1722 in Berlin von Johann Daniel Epinius als Essigbrauerei gegründet. Zwei Generationen später wurde das Unternehmen an Carl Ernst Wilhelm Kühne übergeben. Dieser wird 1876 zum königlichen Hoflieferanten ernannt. (sd)

Die wesentlichen Mitbewerber sind: Hengstenberg.

Chronik

1722 Johann Daniel Epinius gründet eine Essigbrauerei in Berlin
1761 Übernahme durch die Familie Kühne
1876 Kühne wird Königlicher Hoflieferant
1896 Die Produktpalette wird um Senf erweitert
1903 Die Produktpalette wird um Gewürzgurken erweitert
1945 Hamburg wird neuer Hauptsitz
1949 Bau des Werkes in Straelen-Herongen
1995 Brand in der Essigfabrik in Hamburg-Altona
1996 Neubau einer Fabrik in Hagenow

No-Name-Produkte von Kühne Lebensmittelhersteller aus Hamburg

Weitere Links

Adresse

Carl Kühne KG (GmbH & Co.)

Kühnehöfe 11
22761 Hamburg

Telefon: 040-85305-0
Fax: 040-85305-235
Web: www.kuehne.de

Henning Fastrich ()
Werner Gerntrup (58)
Markus Thöne (60)

Ehemalige:
Andreas F. Schubert () - bis 19.12.2013
Brigitte Brunner ()
Markus Thöne ()
Werner Gerntrup ()
Werk Berlin, 13409 Berlin
 030-49007-0

Werk Hagenow, 19230 Hagenow
 03883-638-0

Werk Straelen, 47638 Straelen
 02839-910-0

Johs. Oswaldowski Hamm, 59063 Hamm
 02381-5634

Werk Schweinfurt, 97526 Sennfeld
 09721-6581-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 1.500 in Deutschland
Umsatzklasse: 250 - 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1722

Handelsregister:
Amtsgericht Hamburg HRA 47618
Amtsgericht Berlin (Charlottenburg) HRB 18377

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE118189755
Kreis:
Region:
Bundesland: Hamburg

Gesellschafter:
Kuehne Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Carl Kühne KG (GmbH & Co.)

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro