Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Schorisch Gruppe Hersteller von Elektrotechnik aus Karstädt

Privat

Eigentümer

1920

Gründung

200

Mitarbeiter

Die Schorisch Gruppe ist eine mittelständische Firmengruppe, die ihr Augenmerk auf die Bereiche Stahl- und Anlagenbau, Elektrotechnik, Elektronik und Vertrieb richtet. Wichtige Kompetenzfelder innerhalb der Gruppe liegen im Metal Injection Moulding, in der Sicherheitsbeleuchtung sowie im Stahlwasserbau.

Die Schorisch Gruppe setzt sich aus den Unternehmen Schorisch Magis, Schorisch Tralec, Schorisch Systems und Schorisch Intec zusammen.

Schorisch Magis ist ein Unternehmen mit Sitz in Karstädt in der Prignitz, das sich auf den anspruchsvollen Stahlanlagen- und Stahlwasserbau spezialisiert hat. 70 Mitarbeiter produzieren komplette Anlagen, hochwertige Stahlbaugruppen, Rohrleitungssysteme sowie eine große Bandbreite von Produkten für den Stahlwasserbau. Beispielhaft hierfür sind Schütze und Antriebe.

Das Unternehmen produziert komplette Anlagen wie Härte- und Vergütungsöfen sowie Betankungsanlagen. Im Stahl- und Anlagenbau setzt man den Schwerpunkt auf die Planung und Fertigung, auf die Montage von Schleusentoren, Schützen sowie von Wehren und Antrieben.

Schorisch Tralec ist dagegen ein Produktionsbetrieb und gleichzeitig Dienstleistungsunternehmen mit Spezialisierung auf SMD- und THT-Bestückung, Gerätefertigung und Transformatorenbau. In der Elektronikfertigung spielen unter anderem die Tätigkeitsfelder Coating und Verguss, Musterbau, die Erstellung von Prüfkonzepten sowie die maschinelle Baugruppenreinigung und Reparaturservices eine wichtige Rolle.

In der Gerätefertigung bietet das Unternehmen Schorisch Tralec Seriengrößen von 10 bis 1.000 Stück sowie Prototypen von einem Stück aufwärts. Hinzu kommen Verkabelungen, die Installation einzelner Komponenten sowie die Montage von Baugruppen und der Zusammenbau kompletter Systeme.

Im Transformatorenbau beinhaltet das Leistungsspektrum Trenntransformatoren, Transformatoren für die Medizintechnik, die Fertigung von Drosseln, individuelle Wickelgüter und Reparaturservices.

Schorisch Systems befasst sich in erster Linie mit Sicherheitsstromversorgungen und Sicherheitsbeleuchtungssystemen. Besonders hat sich die Firma seit 1968 national und international mit maßgeschneiderten Lösungen für Sicherheitsstromversorgungssysteme einen Namen gemacht.

Im Geschäftsbereich Sicherheitsbeleuchtung setzt der Betrieb den Schwerpunkt auf Zentralbatterieanlagen, dezentrale Stromversorgungssysteme sowie auf Zentralbatteriesysteme mit zusatzleitungsloser Einzelleuchtenüberwachung. Ebenso fester Bestandteil des Portfolios sind Unterstationen und Unterverteiler, Netzüberwachungen, Rettungszeichen- und Hinweisleuchten sowie Antipanik- und Fluchtwegbeleuchtung.

Das Servicespektrum beinhaltet Montagen, Abnahmen, Installationen, Demontagen, Inbetriebnahmen, Entsorgungen und Wartungen. Zudem führt das Unternehmen Reparaturen und Schulungen durch. Darüber hinaus hat sich Schorisch Systems mit System- und Gebäudetechnik einen Namen gemacht.

Hierbei stehen insbesondere USV- und BSV-Anlagen, Gleichstromversorgungen, Netzersatzanlagen sowie Ladegeräte und Wechselrichter im Mittelpunkt. Nicht zuletzt bietet das Unternehmen Batterien und hat zahlreiche Kompetenzen im Brandschutz.

Schorisch Intec hat sich auf die Beschaffung anspruchsvoller Lösungen sowie auf das Projektmanagement und die Beratung rund um die Bereiche Gießereitechnik-, Umformtechnik-, Stanztechnik und Zerspanungstechnik spezialisiert. Nicht zuletzt entwickelt und beschafft die Firma Einzelbauteile und Baugruppen in der Ur- und Umformtechnik.

Die Anfänge des Unternehmens gehen zurück bis ins Jahr 1920, als Berthold Schorisch die Firma als Handelsvertretung ins Leben rief. Wenig Monate nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges kam es in Hamburg zur Gründung der Firma Carl August.

Schon ein Jahr später wurde das Unternehmen zur Industrievertretung ausgebaut. Kennzeichnend für die 1960er Jahre war der Handel mit Industriebatterien. Während 1970 die Fertigung elektronischer Baugruppen im Fokus stand, lieferte man sieben Jahre später die erste USV-Anlage aus.

1987 übernahm man das Unternehmen Karl Kirchner Transformatoren- und Apparatebau und gründete drei Jahre später in Grabow die Firma Magis. 1991 löste BS Industrie-Elektronik Berthold Schorisch die Firma Industrie-Elektrik Ingenieurbüro ab. Ein Jahr später beteiligte sich die Schorisch-Gruppe an der Firma Magis. Zudem wurde das Unternehmen Victron gegründet. Hier standen der Vertrieb und Service von USV-Anlagen im Vordergrund.

Highlight im Jahr 2000 war in Karstädt die Gründung des Unternehmens Schorisch Tech. Nach der Umbenennung von Schorisch Tech in Schorisch Magis im Jahr 2001 wurden ein Jahr später die Aktivitäten von Magis integriert.

Beheimatet ist die Schorisch Gruppe im schleswig-holsteinischen Reinbek, das sich unweit der Hansestadt Hamburg befindet. (tl)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Sellner+Schönharting/Repenning)

News zu Schorisch Gruppe Hersteller von Elektrotechnik aus Karstädt

Adresse

Schorisch AG

Schulstr. 7 C
19357 Karstädt

Telefon: 040-72757-00
Fax: 040-72757-115
Web: www.schorisch.de

Kirstin Schönharting (49)

Ehemalige:
Schorisch Magis, 19357 Karstädt
 038797-743-30

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 200 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1920

Handelsregister:
Amtsgericht Neuruppin HRB 11311

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE205991834
Kreis: Prignitz
Region:
Bundesland: Brandenburg

Gesellschafter:
Sellner+Schönharting/Repenning (de)
Typ: Partner
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Schorisch AG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro