Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Stadtsparkasse Düsseldorf Sparkassen aus Düsseldorf

Kommunal

Eigentümer

-

Gründung

2194

Mitarbeiter

Die Stadtsparkasse Düsseldorf ist ein Geldinstitut, das als Universalkreditinstitut in erster Linie in Düsseldorf sowie in der Metropolregion Rhein-Ruhr tätig ist.

Um sowohl dem gemeinwohlorientierten und regionalen Ansatz als auch der auf Gewinn ausgelegten Geschäftsausrichtung nachzukommen wird das Angebot an die Kunden sehr breit gestreut. Als Förderer der regionalen Wirtschaft mit einem besonderen Fokus auf dem Mittelstand ist das Institut ein wichtiger Kreditgeber für ortsansässige Betriebe.

Gleichzeitig profitieren die Kunden auch von der Zugehörigkeit des Geldinstituts zum deutschen Sparkassen-Verbund, weil dadurch nicht nur die Vorteile der regionalen Orientierung, sondern auch die einer großen bundesweiten Vereinigung zum Tragen kommen. Die Rechtsform des kommunalen Wirtschaftsunternehmens ist die einer mündelsicheren und gemeinnützigen Anstalt des öffentlichen Rechts.

Zu den Kernkompetenzbereichen des Beratungs- und Dienstleistungsangebots, das sich an Privat- und Firmenkunden sowie an institutionelle Einrichtungen wendet, gehören:
  • Vermögen
  • Immobilien und
  • Versicherungen

Dazu zählen unter anderem die Felder Sparen und Anlegen, Wertpapiere und Börse, Altersvorsorge, Konten und Karten, Kredite und Finanzierungen, Versicherungen, Bauen und Wohnen sowie das internationale Geschäft.

Darüber hinaus ist es seit Jahren fester Bestandteil des Wirkens, verschiedene gemeinnützige und wohltätige Einrichtungen und Veranstaltungen zu fördern. Dafür werden drei Stiftungen unterhalten. Eine Kunst- und Kulturstiftung, eine für die Düsseldorfer Eissporthalle und eine zur Förderung der Jugend- und Altenhilfe, der Wohlfahrtspflege, der Kunst, Kultur, Bildung und des Sports, der Landschafts- und Denkmalpflege sowie interkultureller Maßnahmen.

Ihre Zentrale hat die Sparkasse in Düsseldorf. Dazu kommen knapp hundert Filialen und SB-Einrichtungen im Stadtgebiet und den umliegenden Regionen. Die Sparkasse in ihrer aktuellen Form entstand durch den Zusammenschluss mehrerer Institute, von denen das älteste 1825 gegründet wurde. Inzwischen zählt die Stadtsparkasse Düsseldorf zu den zehn größten Sparkassen in Deutschland.

Die Sparkasse geriet Anfang 2008 in die Schlagzeilen weil sie einen Kredit an die Firma Maxfield vergeben hatte. Maxfield wurde von Verona Pooths Mann Franjo gegründet und musste Anfang 2008 Insolvenz anmelden. Im Zuge der Insolvenz wurde auch gegen Ex-Vorstand Karl-Heinz Stiegenmann ermittelt. (sc)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Stadt Düsseldorf)

Adresse

Stadtsparkasse Düsseldorf

Berliner Allee 33
40212 Düsseldorf

Telefon: 0211-878-0
Fax: 0211-878-1748
Web: www.sskduesseldorf.de

Arndt M. Hallmann ()
Karin-Brigitte Göbel (58)
Dr. Michael Meyer (52)
Dr. Stefan Dahm (47)

Ehemalige:
Andreas Goßmann ()
Bernd Eversmann ()
Karin-Brigitte Göbel ()
Peter Fröhlich ()
Thomas Boots ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 2.194 in Deutschland
:
Filialen: 96
Gegründet:

Handelsregister:
Amtsgericht Düsseldorf HRA 14082

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE119260423
Kreis: Düsseldorf
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Stadt Düsseldorf (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Stadtsparkasse Düsseldorf

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro