Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Rheinbahn Bahngesellschaften aus Düsseldorf

Kommunal

Eigentümer

1896

Gründung

2875

Mitarbeiter

Die Rheinbahn ist ein Unternehmen des öffentlichen Personennahverkehrs, das Strecken in Düsseldorf und Umgebung per Bus und Bahn bedient.

Das Gebiet, in dem die Rheinbahn mit sieben teilweise unterirdischen Stadtbahnlinien, elf Straßenbahnlinien und 91 Buslinien tätig ist, umfasst etwa 570 Quadratkilometer und gut eine Million Einwohner. Jährlich werden mehr als 214 Millionen Fahrgäste im Linienverkehr befördert. Das Schienennetz hat eine Gesamtlänge von etwa 342 Kilometern. Gut 700 Fahrzeuge, davon rund 400 Omnibusse und 300 Schienenfahrzeuge umfasst der Fuhrpark.

Zum Kernraum gehören die Städte Düsseldorf und Meerbusch sowie der Kreis Mettmann. Schienenstrecken führen auch nach Krefeld, Duisburg, Neuss und Ratingen. Per Bus werden neben diesen Städten auch Essen, Kaarst, Moers, Mülheim an der Ruhr, Solingen und Wuppertal angefahren. Alleine in Düsseldorf gibt es mehr als tausend Wartehallen. Dazu kommen sechs Betriebshöfe.

Darüber hinaus ist das Unternehmen einer der Kooperationspartner im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr, kurz VRR. Der ist für den öffentlichen Personennahverkehr in der gesamten Metropolregion Rhein-Ruhr inklusive des Bergischen verantwortlich. Im gehören 27 kommunale Verkehrsunternehmen und sechs Eisenbahnverkehrsgesellschaften an.

Die Rheinbahn hält außerdem eine Reihe von Beteiligungen und Tochtergesellschaften. Die wichtigsten mit der Zahl der Besitzanteile sind:
  • Rhein-Bus Verkehrsbetrieb - 49 Prozent
  • Trans Regio Deutsche Regionalbahn - 24,9 Prozent
  • ELBA Omnibusreisen - 25 Prozent
  • Stadtbahnbetriebsführungsgesellschaft Rhein - 40 Prozent
  • Reisedienst Maaßen - 100 Prozent

Eigentümer der Rheinbahn sind mit fünf Prozent die Stadt Düsseldorf sowie mit 95 Prozent die Holding der Landeshauptstadt Düsseldorf. Damit ist das Unternehmen direkt und indirekt komplett im Besitz der Stadt Düsseldorf.

Als Aktiengesellschaft wurde das Unternehmen 1896 unter dem Namen Rheinische Bahngesellschaft in Düsseldorf gegründet. Nur zwei Jahre später nahm es die erste elektrische Schnellbahn Europas im Linienverkehr nach Krefeld in Betrieb. Erst 2005 trug man dem Volksmund Rechnung, der das Unternehmen seit Jahrzehnten Rheinbahn nannte, und gab ihm auch offiziell diesen Namen. (sc)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Stadt Düsseldorf)

Adresse

Rheinbahn AG

Hansaallee 1
40549 Düsseldorf

Telefon: 0211-582-01
Fax: 0211-582-1855
Web: www.rheinbahn.de

Klaus Klar (56)
Michael Clausecker (50) - vorher Bombardier Transportation

Ehemalige:
Dirk Biesenbach () - bis 13.01.2016
Peter Ackermann ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 2.875 in Deutschland
Umsatz: 700 Mio. Euro (2013)
Filialen:
Gegründet: 1896

Handelsregister:
Amtsgericht Düsseldorf HRB 562

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 35.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE119270557
Kreis: Düsseldorf
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Stadt Düsseldorf (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Rheinbahn AG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro