Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Toom Baumarkt Baumärkte aus Köln

Genossen

Eigentümer

1978

Gründung

14000

Mitarbeiter

Die 385 Toom Baumärkte in ganz Deutschland bieten ein marktgerechtes Sortiment rund ums Bauen, Renovieren und Einrichten und konzentrieren sich dabei besonders auf die Zielgruppe der Frauen und Gelegenheitsarbeiter.

Neben dem klassischen Toom Baumarktkonzept gibt es noch zwei weitere Vertriebsschienen:
  • WOW Märkte:
WOW-Märkte bieten Umsetzungsideen, Service und Beratungskompetenz Zielgruppe der Frauen und der Gelegenheitsheimwerker. Das Konzept kombiniert das klassische Baumarktangebot durch einfache Umsetzungsideen mit der Serviceleistung und Beratungskompetenz von Handwerksbetrieben oder Wohnausstattern.
  • B1 Discount Baumarkt
Die bundesweit 28 B1 Discount Baumärkte richten sich mit einem gestrafften Basissortiment in erster Linie an preisorientierte Heimwerker. Durch den Verzicht auf Serviceelemente wie Holzzuschnitt oder Kundenberatung bieten die Märkte ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Der erste dieser Discount-Baumärkte wurde 1999 in Wuppertal eröffnet und lief unter dem Namen Zack - Der Baumarkt Discount.
  • Klee Gartenmärkte
Die Klee Gartencenter sind eine Vertriebsschiene von Toom Baumarkt im höherwertigen Gartenfachmarktbereich. Von früher 21 Standorten ist die Anzahl auf nur noch neun geschrumpft.

Die Toom Baumärkte sind Mitglied der Einkaufskooperationen Toomax-(Klosterneuburg), an der auch die österreichische Baumarktkette bauMax, sowie die coop Schweiz beteiligt sind.

Der erste Baumarkt wurde 1978 in Frankfurt eröffnet. Einen großen Schub erlebte das Unternehmen durch die Übernahme von 52 Götzen Märkten und 138 Stinnes Märkten. Einen weiteren Schub brachte 2007 die Übernahme der Marktkauf Baumärkte. Damit wurde Toom die Nummer 3 der deutschen Baumarktbranche. (ok)

Die wesentlichen Mitbewerber sind: Bauhaus, OBI.

Chronik

1978 Erster Toom Baumarkt
1997 Übernahme der Klee Gartenmärkte
1998 Übernahme der Götzen-Baumärkte
1999 Erster Zack/B1 Discount Markt
1999 Übernahme der Stinnes-Baumärkte
2007 Übernahme der Marktkauf-Baumärkte

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Rewe Zentrale)

Adresse

toom Baumarkt GmbH

Humboldtstr. 140-144
51149 Köln

Telefon: 0221-149-0
Fax: 0221-149-9640
Web: www.toombaumarkt.de

Detlef Riesche (57)
René Haßfeld (47)
Hans-Joachim Kleinwächter (53)
Dominique Rotondi (50)
Wolfgang Vogt (51)

Ehemalige:
Georg Rothacher ()
Martin Söffge ()
Expansionsanforderung für toom Baumarkt
Gesucht wird in der Region Deutschlandweit. Orte ab Einwohner. Einzugsgebiet ab Einwohner.
Anforderungen an die Lage: .
Anforderungen an das Objekt: Mindestgröße des Grundstücks 17.000 Quadratmeter. . . Außenfront: . .
Mehr Daten in der Zugang.

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 14.000 in Deutschland
Umsatzklasse: über 500 Mio. Euro
Filialen: 317
Gegründet: 1978

Handelsregister:
Amtsgericht Köln HRB 31871

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 51.130.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE812720447
Kreis: Köln
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Rewe Zentrale (de)
Typ: Genossenschaften
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
toom Baumarkt GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro