Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Heinrich-Heine-Universität Hochschulen aus Düsseldorf

Kommunal

Eigentümer

1965

Gründung

873

Mitarbeiter

Die Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf ist eine staatlich getragene Hochschule.

Als Körperschaft des öffentlichen Rechts verwaltet sie sich selbst, hat aber das Bundesland Nordrhein-Westfalen als Trägerin. Sie wird von einem nach außen wirkenden Rektor und einem für die Verwaltung zuständigen Kanzler geführt. Dazu kommen ein Hochschulrat und ein Senat, die über Kurs und Mittelverteilung mitbestimmen können. Das beschlussfassende Organ der Studierendenschaft ist das Studentenparlament.

Knapp 15.500 Studierende (Stand: Sommersemester 2010) verteilen sich auf Fächer der fünf Fakultäten. Diese sind:
  • Medizinische Fakultät
  • Philosophische Fakultät
  • Juristische Fakultät
  • Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
  • Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

An zentralen Einrichtungen beherbergt die Heinrich-Heine-Universität eine Verwaltung, ein Zentrum Studium Universale, ein Zentrum für Informations- und Medientechnologie, eine Universitätsbibliothek, ein Multimediazentrum, ein Sprachenzentrum, verschiedene Mensen, mehrere Studentenwohnheime und einen botanischen Garten.

Ihre Institute fördern den Austausch und die Kooperation mit kulturellen und wirtschaftlichen Einrichtungen in der Region, generell mit der Öffentlichkeit in der Landeshauptstadt. Aber auch der Ausbau internationaler Netzwerke und der bereits bestehenden circa 130 Partnerschaften in Lehre und Forschung wird vorangetrieben. Deshalb werden auch zunehmend international kompatible Abschlüsse in den Studienfächern der Uni angestrebt.

Der Campus der Hochschule befindet sich im Düsseldorfer Stadtteil Bilk und schließt direkt an das Universitätsklinikum an. Das bildete auch die Keimzelle für die Entstehung der Universität. 1907 nahm die Düsseldorfer Akademie für praktische Medizin ihren Betrieb auf. Sie erhielt nach mehreren Umbenennungen und Erweiterungen 1935 das Promotionsrecht und war damit de facto eine Hochschule.

1962 gab es eine folgenreiche Trennung. Die Medizinische Akademie ging in den Verantwortungsbereich des Bundeslandes über, während die Allgemeinen Städtischen Krankenanstalten bei der Stadt verblieben. Das Land Nordrhein-Westfalen machte 1965 aus der Medizinischen Akademie die Universität Düsseldorf, die bald weitere Fakultäten bekam und seit 1988 ihren heutigen Namen nach einem der großen Söhne der Stadt trägt. (sc)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Land Nordrhein-Westfalen)

Portigon in 40219 Düsseldorf () NRW.Bank in 40213 Düsseldorf () Westimmo in 55116 Mainz () Westspielgruppe in 47051 Duisburg () Universitätsklinikum Münster (UKM) in 48149 Münster () Universitätsklinikum Köln in 50937 Köln () Universitätsklinikum Aachen in 52074 Aachen () Universitätsklinikum Essen in 45147 Essen () Universitätsklinikum Düsseldorf in 40225 Düsseldorf () Universitätsklinikum Bonn in 53127 Bonn () Ruhr-Universität Bochum in 44801 Bochum () Start NRW in 47059 Duisburg () Herz- und Diabeteszentrum NRW in 32545 Bad Oeynhausen () Studentenwerk Münster in 48151 Münster () Kölner Studentenwerk in 50937 Köln () Studentenwerk Bonn in 53113 Bonn () Studentenwerk Bielefeld in 33615 Bielefeld () Studentenwerk Düsseldorf in 40225 Düsseldorf () Westdeutsche Lotterie in 48151 Münster () Landesbetrieb Wald und Holz in 48147 Münster () Westfälische Wilhelms-Universität in 48149 Münster () RWTH Aachen in 52056 Aachen () Universität Bielefeld in 33615 Bielefeld () Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität in 53113 Bonn () TU Dortmund in 44227 Dortmund () Universität Duisburg-Essen in 47057 Duisburg () TH Köln in 50968 Köln () Universität zu Köln in 50923 Köln () Universität Paderborn in 33098 Paderborn () Universität Siegen in 57072 Siegen () Bergische Universität in 42119 Wuppertal () FH Aachen in 52066 Aachen () FH Bielefeld in 33619 Bielefeld () Folkwang Universität in 45239 Essen () Fernuniversität Hagen in 58097 Hagen () Deutsche Sporthochschule Köln in 50933 Köln () Fachhochschule Münster in 48149 Münster () Fachhochschule Gelsenkirchen in 45879 Gelsenkirchen () FH für öffentliche Verwaltung NRW in 45886 Gelsenkirchen () Hochschule Ostwestfalen-Lippe in 32657 Lemgo () Fachhochschule Südwestfalen in 58636 Iserlohn () Fachhochschule Dortmund in 44139 Dortmund () Hochschule Niederrhein in 47805 Krefeld () Hochschule Bonn-Rhein-Sieg in 53757 Sankt Augustin () Hochschule Bochum in 44801 Bochum () Hochschule Düsseldorf in 40476 Düsseldorf () Erste Abwicklungsanstalt in 40217 Düsseldorf () Studentenwerk Aachen in 52062 Aachen () Studentenwerk Dortmund in 44227 Dortmund () Hochschulbibliothekszentrum NRW in 50674 Köln ()

Adresse

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Universitätsstr. 1
40225 Düsseldorf

Telefon: 0211-8100
Fax: 0211-81-15279
Web: www.uni-duesseldorf.de

Prof. Dr. Anja Steinbeck ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 873 in Deutschland
:
Filialen:
Gegründet: 1965

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN: DE811222416
Kreis: Düsseldorf
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Land Nordrhein-Westfalen (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro