Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Universitätsklinikum Köln Kliniken aus Köln

Kommunal

Eigentümer

1855

Gründung

6800

Mitarbeiter

Die Uniklinik Köln ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung und gleichzeitig auch das größte Krankenhaus in Köln.

Die Uniklinik verfügt über rund 1.300 Betten. In 59 Kliniken, Zentren und Instituten werden Patienten in allen wichtigen medizinischen Fachbereichen stationär und ambulant versorgt. Darüber hinaus erlernen jährliche mehrere tausend Studenten hier ihr medizinisches und zahnmedizinisches Handwerk.

Bundesweit der einzige Lehrstuhl für Stereotaxie ist dort. In der entsprechenden Klinik für Stereotaxie und funktionelle Neurochirurgie liegen die Behandlungsschwerpunkte auf neurologischen Erkrankungen wie zum Beispiel Parkinson sowie auf Zwangserkrankungen und schweren Depressionen. Am seit 2007 bestehenden Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns wird auf eben diesem Gebiet geforscht.

Zusammen mit dem Universitätsklinikum Bonn wird seit 2005 das Centrum für integrierte Onkologie Köln-Bonn, kurz CIO, unterhalten. Unter dem Dach des CIO arbeiten mehr als dreißig Fachkliniken und Institute interdisziplinär. Die Deutsche Krebshilfe fördert das CIO seit 2007 als eines von bundesweit vier onkologischen Spitzenzentren.

Zu den weiterführenden Einrichtungen an der Uniklinik gehören eine Apotheke, eine Blutspendezentrale, eine Seelsorge sowie ein Sozialdienst, der in der Rehabilitation und Nachsorge beratend und unterstützend tätig ist. Dafür wird auch die Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern außerhalb der Uniklinik gepflegt.

Für das Wohlbefinden der Patienten gibt es eine Bücherei, einen Friseur, einen Loungebereich mit Selbstbedienungsautomaten für Getränke und Snacks sowie mehrere Kioske und ein Café. Dazu kommt ein Spielland für Kinder bis neun Jahre mit einer fachkundigen Betreuung.

Die Ursprünge der medizinischen Fakultät gehen bis zur Universitätsgründung 1388 zurück. Nachdem Napoleon die Uni 1798 schließen ließ, wurde sie 1919 unter Oberbürgermeister Konrad Adenauer erneut gegründet und der medizinischen Fakultät auch ein städtisches Krankenhaus übertragen. Dieses wiederum hat seine Wurzeln in einer 1855 eröffneten privaten Heil- und Pflegeanstalt. Seit 2001 ist das Krankenhaus rechtlich selbstständig. (sc)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Land Nordrhein-Westfalen)

Portigon in 40219 Düsseldorf () NRW.Bank in 40213 Düsseldorf () Westimmo in 55116 Mainz () Westspielgruppe in 47051 Duisburg () Universitätsklinikum Münster (UKM) in 48149 Münster () Universitätsklinikum Aachen in 52074 Aachen () Universitätsklinikum Essen in 45147 Essen () Universitätsklinikum Düsseldorf in 40225 Düsseldorf () Universitätsklinikum Bonn in 53127 Bonn () Ruhr-Universität Bochum in 44801 Bochum () Start NRW in 47059 Duisburg () Herz- und Diabeteszentrum NRW in 32545 Bad Oeynhausen () Studentenwerk Münster in 48151 Münster () Kölner Studentenwerk in 50937 Köln () Studentenwerk Bonn in 53113 Bonn () Studentenwerk Bielefeld in 33615 Bielefeld () Studentenwerk Düsseldorf in 40225 Düsseldorf () Westdeutsche Lotterie in 48151 Münster () Landesbetrieb Wald und Holz in 48147 Münster () Westfälische Wilhelms-Universität in 48149 Münster () RWTH Aachen in 52056 Aachen () Universität Bielefeld in 33615 Bielefeld () Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität in 53113 Bonn () TU Dortmund in 44227 Dortmund () Universität Duisburg-Essen in 47057 Duisburg () Heinrich-Heine-Universität in 40225 Düsseldorf () TH Köln in 50968 Köln () Universität zu Köln in 50923 Köln () Universität Paderborn in 33098 Paderborn () Universität Siegen in 57072 Siegen () Bergische Universität in 42119 Wuppertal () FH Aachen in 52066 Aachen () FH Bielefeld in 33619 Bielefeld () Folkwang Universität in 45239 Essen () Fernuniversität Hagen in 58097 Hagen () Deutsche Sporthochschule Köln in 50933 Köln () Fachhochschule Münster in 48149 Münster () Fachhochschule Gelsenkirchen in 45879 Gelsenkirchen () FH für öffentliche Verwaltung NRW in 45886 Gelsenkirchen () Hochschule Ostwestfalen-Lippe in 32657 Lemgo () Fachhochschule Südwestfalen in 58636 Iserlohn () Fachhochschule Dortmund in 44139 Dortmund () Hochschule Niederrhein in 47805 Krefeld () Hochschule Bonn-Rhein-Sieg in 53757 Sankt Augustin () Hochschule Bochum in 44801 Bochum () Hochschule Düsseldorf in 40476 Düsseldorf () Erste Abwicklungsanstalt in 40217 Düsseldorf () Studentenwerk Aachen in 52062 Aachen () Studentenwerk Dortmund in 44227 Dortmund () Hochschulbibliothekszentrum NRW in 50674 Köln ()

Adresse

Universitätsklinikum Köln

Kerpener Str. 62
50937 Köln

Telefon: 0221-478-0
Fax: 0221-478-4095
Web: www.medizin.uni-koeln.de

Prof. Dr. Edgar Schömig ()
Günter Zwilling ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 6.800 in Deutschland
Umsatzklasse: über 500 Mio. Euro
Filialen: 1
Gegründet: 1855

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: AdÖR Anstalt des öffentlichen Rechts
UIN: DE215420431
Kreis: Köln
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Land Nordrhein-Westfalen (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Universitätsklinikum Köln

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro