Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Widos Dommer Söhne Maschinenbauer aus Ditzingen

Investor

Eigentümer

1967

Gründung

100

Mitarbeiter

WIDOS Wilhelm Dommer Söhne ist ein Unternehmen, dessen Expertise in der Kunststoffschweißtechnik liegt. Das Produktprogramm umfasst verschiedene gängige Schweißverfahren. Hierzu zählen das Stumpfschweißen, Muffenschweißen, Elektromuffenschweißen sowie das Infrarotschweißen und Reibschweißen.

Feste Bestandteile des Portfolios sind darüber hinaus Kunststoffschweißanlagen sowie Geräte für die Schweißnahtbearbeitung, wie Innen- und Außenwulstentferner. Darüber hinaus liefert die Firma ihren Kunden Rohrtrennmaschinen und Vorrichtungen.

Abgerundet wird das Portfolio durch ein breites Spektrum an Zubehör. Beispielhaft hierfür sind Handziehklingen, Rohrabschneider, Rohranschräggeräte, Rohrreinigungstücher, Rohrscheren, Rollenböcke, Temperaturmessgeräte, Viertelmondmesser sowie Zeitnehmer.

Zum Einsatz kommen die Produkte im Rohrleitungsbau, im Anlagenbau, in Kanalisationen und im Entsorgungsbereich. Darüber hinaus finden die Schweißanlagen in Installationsbetrieben sowie in Sonderschweißmaschinen sowie im Bereich Geothermie Anwendung.

Der Ursprung des Traditionsunternehmens liegt in den Nachkriegsjahren des Zweiten Weltkrieges. 1946 wurde die Firma Wilhelm Dommer in Heimerdingen ins Leben gerufen. Sie richtete ihr Augenmerk auf die Reparatur von Autos sowie auf die mechanische Fertigung. Nachdem in den ersten fünf Produktionsjahren die räumlichen Kapazitäten an ihre Grenzen stießen, entschied sich das Unternehmen in größere Räume in Stuttgart-Möhringen umzuziehen.

1960 stand ein erneuter Ortswechsel an. So bezog der Betrieb eine eigene Werkstatt als Zulieferer für die Automobilindustrie am heutigen Stammsitz. Ein Jahr später begann die Firma mit der Meistervereinigung Fliz zusammenzuarbeiten und die ersten Sanitärwerkzeuge herzustellen. 1967 kam es schließlich zur Gründung der Firma Wilhelm Dommer Söhne. Armin und Wilhelm Dommer entwickelten die erste Schweißmaschine.

In den Folgejahren kamen weitere Rohrschweißmaschinen hinzu. Einen weiteren Meilenstein der Entwicklung stellte die Integration von CNC-Technik in Schweißmaschinen für Baustellen und Werkstätten dar.

Prägnant für das Jahr 1976 war die Umfirmierung von Wilhelm Dommer Söhne in Widos Wilhelm Dommer Söhne. Nach der Entwicklung der ersten CNC-Technik für Werkstatt-Schweißmaschinen im Jahr 1980 wurden nacheinander Niederlassungen unter anderem in den Niederlanden, in Singapur und in der Schweiz gegründet. 2008 eröffnete die Firma ein Büro in der Hansestadt Hamburg.

Seinen Sitz hat das Unternehmen jedoch in der baden-württembergischen Stadt Ditzingen. Die Stadt befindet sich nordwestlich der Landeshauptstadt Stuttgart. Darüber hinaus ist die Firma deutschlandweit mit einer Niederlassung im sächsischen Chemnitz-Grüna vertreten. Außerhalb Deutschlands befinden sich Niederlassungen in den Niederlanden, der Schweiz, den USA sowie in Singapur, China und Australien. (tl)

Chronik

2017 Die Hannover-Finanz-Gruppe übernimmt 80 Prozent an Widos

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Hannover Finanz)

Adresse

WIDOS Wilhelm Dommer Söhne GmbH

Einsteinstr. 5
71254 Ditzingen

Telefon: 07152-9939-0
Fax: 07152-9939-40
Web: www.widos.de

Jürgen Dommer (47)
Dr. Kai Dombrowski (46)

Ehemalige:

Weitere Ansprechpartner *1:
Leiter Personal
Leiter Buchhaltung
Leiter Einkauf
Leiter Werbung
Leiter IT / EDV
Leiter Produktion
*1 Adressanreicherung gegen Aufpreis möglich

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 100 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1967

Handelsregister:
Amtsgericht Stuttgart HRB 200973

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 410.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE811241572
Kreis: Ludwigsburg
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
1. Hannover Finanz (de)
2. Dommer Familie (de)
Typ: Investoren
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN: