Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Agaplesion Hauptverwaltung
aus Frankfurt am Main
Download Unternehmensprofil

> 19000 Mitarbeiter

> Umsatz: 14 Mio. Euro (2017)

> 2002 Gründung

> Kirchlich Eigentümer

AGAPLESION gemeinnützige AG

Ginnheimer Landstr. 94

60487 Frankfurt am Main

Kreis: Frankfurt am Main

Region:

Bundesland: Hessen

Telefon: 069-9533-9431

Fax: 069-9533-8919431

Web: www.agaplesion.de

Gesellschafter

Agaplesion (Evangelische Kirche)
Typ: Kirchlich
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Frankfurt am Main HRB 55321
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 17.725.800 Euro
Rechtsform:

UIN: DE262839113

Kontakte

Vorstand
Dr. Markus Horneber
Jörg Marx
Die Agaplesion Kliniken zählen als größte regionale Einrichtungen.

Im Mittelpunkt der evangelischen Institution aus Hessen mit dem Sitz in Frankfurt am Main steht die integrierte Vollversorgung von Patienten. Betont wird die Einhaltung von christlichen Werten. Betrieben werden in Frankfurt unter dem Dach Agaplesion sowohl das Markus Krankenhaus als auch das Bethanien Krankenhaus und das Diakonissen Krankenhaus. Angeschlossen sind vier Senioreneinrichtungen. Es handelt sich um eine führende Gesundheitseinrichtung. Die Schwerpunkte erstrecken sich von der Onkologie über die Gastroenterologie bis zur Nephrologie und Urologie. Ergänzt werden die Fachbereiche durch die Plastische Chirurgie und Unfallchirurgie sowie die Palliativmedizin inklusive der Gynäkologie und Psychiatrie.

Zur Verfügung stehen 872 Betten.
Im Geschäftsjahr 2018 wurden 37.400 Patienten vollstationär und 11.000 teilstationär behandelt.
An ambulanten Notfällen kam es zur Versorgung von 22.700 Patienten.

Der Standort ist Teil der gemeinnützigen Aktiengesellschaft Agaplesion. Zum Konzern gehören hundert Einrichtungen bundesweit.

Gegründet wurde die Aktiengesellschaft im Jahre 2002. Beteiligt waren diverse Institutionen wie der eingetragene Verein Diakoniewerk Bethanien oder der Elisabethenstift. Seit 2005 wird eine Akademie betrieben. 2008 erfolgte die Mitgesellschaft am Chemnitzer Verbund edia.con. Auch wurde die Anteilsmehrheit der Bethanien Diakonie gekauft. 2010 kam es zudem zur Übernahme der HDV mit vier Krankenhäusern sowie sieben Seniorenzentren. 2012 verweigerte das Bundeskartellamt zwar Fusionspläne mit dem Klinikum Worms, genehmigte aber die Vereinigung mit der ProDIAKO. (fi)


Suche Jobs von Agaplesion Hauptverwaltung
aus Frankfurt am Main

Chronik

2002 Unternehmensgründung

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Kliniken

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.219.217.107 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog