Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Beiersdorf Haushaltschemie aus Hamburg

Privat

Eigentümer

1882

Gründung

6300

Mitarbeiter

Beiersdorf ist ein global agierendes Unternehmen, das sich in erster Linie mit der Herstellung von Hautpflegeprodukten beschäftigt. Der Konzern mit einer umfassenden Forschungs- und Entwicklungsexpertise gehört zu den größten Hautpflegeunternehmen weltweit.

Das Geschäft betreiben zwei getrennte Unternehmensbereiche in ihren jeweiligen Branchen. Dabei bildet der Unternehmensbereich Consumer, der sich mit seinen Marken auf die internationalen Märkte der Haut- und Körperpflege konzentriert, den Schwerpunkt. Der Unternehmensbereich Tesa ist einer der weltweit führenden Hersteller von selbstklebenden Produkten und Lösungen für Industrie, Gewerbe und Konsumenten.

Insbesondere hat sich der Konzern Beiersdorf mit der Marke Nivea einen Namen gemacht. Die Marke Nivea wird in mehr als 200 Ländern der Welt vertrieben. Weitere Marken sind Eucerin, La Prairie, Nivea Men, Labello, Hansaplast, Florena und 8x4.

Die Geburtsstunde des Konzerns schlug im Jahr 1882. In jenem Jahr gründete der Apotheker Paul C. Beiersdorf das Unternehmen. Acht Mitarbeiter waren zunächst für den jungen Betrieb tätig. Noch im selben Jahr erhielt Beiersdorf ein Patent zur Herstellung medizinischer Pflaster. Zudem sorgte der Gründer mit der Herstellung des Guttapercha-Pflasters für Aufsehen - ein wesentlicher Grundstein für die moderne Pflastertechnologie.

Kennzeichnend für das Jahr 1890 war der Kauf des Unternehmens durch den Apotheker und Geschäftsmann Dr. Oscar Troplowitz. Damit systematisierte der Käufer das Auslandsgeschäft.

Im Jahr 1900 ließ sich Beiersdorf den Emulgator Eucerit patentieren. Man gewann diesen Emulgator aus dem Wollfett von Schafen und schaffte damit die Grundlage der späteren Nivea Creme. Deren Geburtsjahr lag im Jahr 1911. Die von Dr. Oscar Troplowitz entwickelte Hautcreme basiert auf einer Wasser-in-Öl-Emulsion unter Verwendung des Emulgators Eucerit. Bis 1914 waren bereits 34 Vertretungen und zwei Tochtergesellschaften gegründet.

In den 1920er und 1930er Jahren erlebten die Produkte Nivea und Labello einen wahren Siegeszug und wurden in der ganzen Welt bekannt. 1943 wurden die Hamburger Produktionsstätten bei den Luftangriffen auf Hamburg stark beschädigt. Mit Ende des Zweiten Weltkrieges waren beinahe alle Gebäude zerstört.

Zudem wurden während des Krieges die meisten Beiersdorf Tochtergesellschaften in den Ländern enteignet, mit denen sich Deutschland im Krieg befand. Auch verlor Beiersdorf die Markenrechte an Nivea.

Nach der Markteinführung der Ph5 Eucerin Produkte im Jahr 1950 entwickelte Beiersdorf im Jahr 1963 das Produkt Nivea Milk, eine flüssige Nivea Creme als Öl-in-Wasser Emulsion zur Pflege des ganzen Körpers. Mit diesem Produkt konnte das Unternehmen weltweit seinen Bekanntheitsgrad erhöhen. Dagegen stand das Jahr 1982 ganz im Zeichen der Einführungskampagne Nivea Gesicht.

Im Jahr 1991 erwarb man die Marke La Prairie, die ihren Ursprung in der renommierten Klinik La Prairie in Montreux hat. Ende der 1990er Jahre erwirtschaftete Beiersdorf 70 Prozent des Umsatzes außerhalb Deutschlands. Im Jahr 2001 organisierte sich Tesa als eigenständige Tochtergesellschaft. Im Dezember des Jahres 2008 wurde der Beiersdorf-Konzern in den Deutschen Aktienindex aufgenommen.

Der Hauptsitz des Konzerns befindet sich in der Hansestadt Hamburg. Mit mehr als 150 Tochtergesellschaften ist Beiersdorf weltweit vertreten. (tl)

Die wesentlichen Mitbewerber sind: Unilever.

Chronik

1882 Gegründet von dem Apotheker Paul Carl Beiersdorf
1890 Übernahme durch Oscar Troplowitz
1909 Markteinführung von Labello
1911 Markteinführung von Nivea
1922 Markteinführung von Hansaplast
1984 Übernahme der Seifenfabrik Hirter
2003 Die Familie Herz kauft sich bei Beiersdorf ein
2010 Verkauf der Marken Juvena und Marlies Möller
2013 Kartellamtsstrafe wegen verbotener Preisabsprachen

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Herz Familie)

News zu Beiersdorf Haushaltschemie aus Hamburg

Adresse

Beiersdorf AG

Unnastr. 48
20253 Hamburg

Telefon: 040-4909-0
Fax: 040-4909-3434
Web: www.beiersdorf.de

Stefan F. Heidenreich ()
Ralph Gusko (55)
Stefan De Loecker (49)
Thomas Ingelfinger (56)
Zhengrong Liu (48)
Jesper Andersen (46)

Ehemalige:
Dr. Ulrich Schmidt () - bis 12.04.2016
Dr. Bernhard Düttmann ()
Markus Pinger ()
Peter Feld ()
Peter Kleinschmidt ()
Pieter Nota ()
Thomas-B. Quaas ()
Beiersdorf Manufacturing Waldheim GmbH, 04736 Waldheim
 034327-98-0

Beiersdorf Manufacturing Berlin GmbH, 10587 Berlin
 030-39982-5

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 6.300 in Deutschland
Umsatz: 6.141 Mio. Euro (2013)
Filialen:
Gegründet: 1882

Handelsregister:
Amtsgericht Hamburg HRB 1787

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 252.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE118513961
Kreis:
Region:
Bundesland: Hamburg

Gesellschafter:
Herz Familie (de)
Typ: Familien
Holding: Maxingvest AG

Börsennotiert: Beiersdorf Aktiengesellschaft
WKN: 520000 (BEI)
ISIN: DE0005200000

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Beiersdorf AG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro