Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

FFG Fahrzeugwerkstätten Falkenried aus Hamburg

Kommunal

Eigentümer

1880

Gründung

214

Mitarbeiter

Die Firma FFG Fahrzeugwerkstätten Falkenried ist ein Experte für das öffentliche Transportwesen.

Im Mittelpunkt des Unternehmens mit Sitz in Hamburg stehen das öffentliche Transportwesen und der Fahrzeugbau. Darüber hinaus werden auch Busflotten gemanagt. In der Leistungspalette enthalten ist ferner die Entwicklung und Produktion von Sonderfahrzeugen. Abgerundet wird das Portfolio durch die Spezialisierung auf Antriebstechnologien sowie den Service für Fahrtreppen und Aufzüge sowie auch für Beschilderungen.

Im Bereich neue Antriebstechnologien kennzeichnen die Dacharbeitsplätze die Vorreiterrolle des Unternehmens. Auf diese Weise wurde ermöglicht, die Brennstoffzellenhybrid-Busse auf dem Fahrzeugdach von oben zu reparieren. Im gleichen Zuge werden überdies Mobilitätskonzepte getestet.

Im Segment Instandhaltung von Nutzfahrzeugen werden die Busflotte der Hamburger Hochbahn sowie von Tochterunternehmen betreut und gewartet. Zur Verfügung stehen insgesamt 27 Hektar Betriebsfläche.

Im Aufgabenkreis Bus-Flottenmanagement steht die Instandhaltung der Flotten in Bezug auf die Wirtschaftlichkeit und Effizienz im Fokus. Durch analytische Auswertungen und Identifizierung von Kennzahlen ergeben sich Erfolgskontrollen sowie Kostensenkungspotentiale.

Der Bereich Instandhaltung von Anlagen und Infrastruktur umfasst die Wartung von etwa 200 Fahrtreppen und 80 Aufzügen in Hamburg.

Im Geschäftsfeld Spezial-Fahrzeugtechnik wurden Entwicklungen forciert, die wegweisend waren. Als Pionierleistung gilt weltweit der erste Niederflur-Schubgelenkbus im Jahre 1975. Auftraggeber war das Bundesforschungsministerium. Darüber hinaus entstanden Umwelt- und Bücherbusse für Kommunen sowie Großraumrettungswagen für die Feuerwehr. Auch mobile Kleiderbusse oder Tonstudios belegen die Innovationskraft. Ferner wurden Infomobile sowie Auf- und Umbauten für Nutzfahrzeuge entwickelt wie der Unfalldienst-Wagen mit Sonderausstattung.

Gegründet wurde das Unternehmen im Jahre 1880 als Straßen-Eisenbahn-Gesellschaft in Hamburg. 1892 wurde der Betriebshof Falkenried eröffnet. Ursprünglich untergebracht waren Pferdebahnwagen und 300 Pferde in Stallungen. Ab 1984 produzierte der Betrieb die ersten Straßenbahnen. Bis 1914 wurden 6000 Fahrzeuge jeglicher Art hergestellt. Seit 1919 gehört das Unternehmen der Hamburger Hochbahn. ()

Chronik

1880 Gegründet als Straßen-Eisenbahn-Gesellschaft in Hamburg
1892 Eröffnung des Betriebshof Falkenried in Hamburg-Eppendorf
1894 Erste elektrische Straßenbahnwagen für Hamburg
1918 Übernahme durch die Hamburger Hochbahn
1975 Erster Niederflur-Schubgelenkbus
1999 Umzug an den Lademannbogen in Hamburg-Hummelsbüttel

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Hansestadt Hamburg)

Hadag in 20359 Hamburg () Flughafen Hamburg (HAM) in 22335 Hamburg () HSH Nordbank in 20095 Hamburg () AKN in 24568 Kaltenkirchen () Tereg in 22083 Hamburg () Hamburger Hochbahn (HHA) in 20095 Hamburg () Saga GWG in 22305 Hamburg () Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH PVG) in 21029 Hamburg () Lotto Hamburg in 22297 Hamburg () Hamburg Messe und Congress in 20357 Hamburg () HHLA in 20457 Hamburg () Hamburger Wasserwerke in 20539 Hamburg () Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) in 20251 Hamburg () Staatsoper Hamburg in 20354 Hamburg () Stadtreinigung Hamburg in 20537 Hamburg () AHS Aviation Handling Services in 22335 Hamburg () Bäderland Hamburg in 20259 Hamburg () Elbe-Werkstätten in 21077 Hamburg () IFB Hamburg in 20097 Hamburg () Deutsches Schauspielhaus in 20099 Hamburg () Thalia Theater in 20095 Hamburg () Städtische Gebäudeeigenreinigung (SSG) in 22083 Hamburg () Hamburger Friedhöfe in 22337 Hamburg () Berufsförderungswerk Hamburg in 22159 Hamburg () Elbkinder in 20144 Hamburg () HAB Hamburger Arbeit-Beschäftigungsgesellschaft in 22041 Hamburg () Fördern und Wohnen (f & w) in 20097 Hamburg () Studierendenwerk Hamburg in 20146 Hamburg () Groundstars in 22335 Hamburg () Hamburgische Münze in 22145 Hamburg () Impf Hamburgische Immobilien in 22297 Hamburg () Universität Hamburg in 20148 Hamburg () HAW Hamburg in 20099 Hamburg () Elbphilharmonie in 20355 Hamburg () VBR Verkehrsbetriebe in 80939 München () TU Harburg in 21073 Hamburg () Müllverwertung Borsigstraße (MVB) in 22113 Hamburg () Ohnsorg-Theater in 20099 Hamburg () Historische Museen Hamburg in 22765 Hamburg () Klinik Gastronomie Eppendorf in 20251 Hamburg () ODEG Ostdeutsche Eisenbahn in 19370 Parchim () Hamburg Tourismus in 20355 Hamburg () ReGe Hamburg in 20457 Hamburg () HafenCity Hamburg in 20457 Hamburg () Agilis in 93053 Regensburg () Hamburg Netz in 20539 Hamburg () Jasper in 22113 Hamburg () Steg Stadtentwicklung in 20357 Hamburg () HPA Hamburg Port Authority in 20457 Hamburg () HHLA International in 21129 Hamburg ()

Adresse

FFG Fahrzeugwerkstätten Falkenried GmbH

Lademannbogen 138
22339 Hamburg

Telefon: 040-53903-0
Fax: 040-53903-290
Web: www.ffg-hamburg.de

Olaf Lilla (52)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 214 in Deutschland
Umsatz: 78 Mio. Euro (2012)
Filialen:
Gegründet: 1880

Handelsregister:
Amtsgericht Hamburg HRB 12316

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 4.100.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE811239815
Kreis:
Region:
Bundesland: Hamburg

Gesellschafter:
Hansestadt Hamburg (de)
Typ: Kommunen
Holding: Hochbahn

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
FFG Fahrzeugwerkstätten Falkenried GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro