Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihre neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Focast Lüneburg
Gießereien aus Lüneburg
Download Unternehmensprofil

> 130 Mitarbeiter

> Umsatz: 10 - 50 Mio. Euro

> 1840 Gründung

> Sonstige Eigentümer

FOCAST Lüneburg GmbH

Gebrüder-Heyn-Str. 1

21337 Lüneburg

Kreis: Lüneburg

Region:

Bundesland: Niedersachsen

Telefon: 04131-8917-0

Fax: 04131-8917-22

Web: focastluneburg.com

Gesellschafter

Ogepar-Gruppe (Luxemburg)
Typ: Sonstige
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Lüneburg HRB 207384
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 25.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE316838868

Kontakte

Geschäftsführer
Olivier Babilon
Carsten Weißelberg
Die Firma Focast Lüneburg ist weltweit anerkannt für Gieß-Serien.

Produziert werden vom niedersächsischen Unternehmen mit Sitz in Lüneburg kleinere Gieß-Serien. Der Bereich erstreckt sich von wenigen Kilogramm bis maximal sechs Tonnen. Zugeschnitten sind die Lösungen sowohl auf den Maschinen- als auch Werkzeugbau. Ergänzt wird das Programm von der Herstellung von Pumpen sowie Kompressoren.

Spezialisiert hat sich der Anbieter auf die Herstellung von kernintensiven Teilen sowie Klein- oder auch Mittelserien. Betont wird das Know-how für die Fertigung anspruchsvoller Artikel.

Zur Verfügung stehen drei Produktionsbereiche.
Zum einen gibt es die halbautomatische Linie für eine Fertigungstiefe bis 150 Kilogramm.
Bei der zweiten halbautomatischen Linie liegt der Umfang bei 350 Kilogramm.
Die dritte Linie umfasst das Handformen bis 6.000 Kilogramm.
Die Losgrößen starten ab eins bis 200.
Größere Serien werden über die Schwesterfirmen abgewickelt. Dazu gehören Focast Saint-Dizier sowie die Luitpoldhütte.

Jährlich werden 1.500 unterschiedliche Artikel realisiert.
Die Zahl der Fertigware umfasst 9.000 Tonnen.
Zur Verfügung steht ein eigener Modellbau.
Die Anlagen erstrecken sich vom Schmelzen über Formanlagen bis zum Kernformen und der Lackierung.

Gegründet wurde die Gießerei anno 1840 unter der Firmierung Lüneburger Eisenwerk. Es handelt sich um eine der ältesten Eisengießereien innerhalb Norddeutschlands. Infolge der Insolvenz im Jahre 2018 erfolgte die Übernahme durch die luxemburgische Gruppe Ogepar und Umbenennung zu Focast. Vereinbart wurde eine Investitionssumme von fünf Millionen Euro für Modernisierungsmaßnahmen. (fi)


Suche Jobs von Focast Lüneburg
Gießereien aus Lüneburg

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Gießereien

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 34.204.168.209 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog