Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Hakle Haushaltschemie aus Düsseldorf

Investor

Eigentümer

1928

Gründung

200

Mitarbeiter

Hakle ist vornehmlich tätig in der Herstellung von Hygienepapieren.

Das Produktportfolio umfasst die Bereiche Toilettenpapier, Küchenpapier sowie Taschentücher. Das Toilettenpapier, feucht oder trocken, trägt den Markennamen Hakle, das Küchenpapier zeigt sich als dick und durstig. Die Taschentücher werden als Servus vermarktet. Zu finden sind die Artikel deutschlandweit im Lebensmitteleinzelhandel sowie in Drogeriemärkten.

Das Unternehmen wurde im Jahre 1928 im baden-württembergischen Ludwigsburg von Hans Klenk gegründet. Aus dessen Anfangsbuchstaben erklärt sich der Markenname Hakle. In damaligen Zeiten hat Klenk für eine Revolution unter Toilettenbenutzern gesorgt, die heute aus keinem Badezimmer mehr weg zu denken ist: Er brachte das erste Toilettenpapier auf den Markt, das auf eine Rolle gewickelt war. In den 1970er Jahren war es übrigens Klenks Sohn Hans Dieter, der das feuchte Toilettenpapier erfand. 1954 verlagerte sich der Firmenstandort in die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt Mainz.

Im Laufe seiner Geschichte hat das Unternehmen verschiedene Eigentümerwechsel miterlebt. Bis 1984 blieb es zunächst in Familienbesitz und wurde dann von der Schweizer Attisholz-Gruppe abgelöst. Fünfzehn Jahre später änderten sich diese Besitzverhältnisse mit dem Erwerb durch den US-amerikanischen Konzern Kimberly-Clark. 2006 kam die westfälische Papierfabrik Wepa ins Spiel, die das Hakle-Werk übernahm und die Produktion von Mainz nach Düsseldorf verlagerte. Seit 2013 mischt der Private Equity Fonds Palero Invest mit.

Palero Invest ist ein Unternehmen, das in erster Linie Teilbereiche von Konzernen übernimmt, um diesen eine stabile Zukunft zu sichern. Ihm unterliegen nun die Markenrechte von Hakle trocken, dick und durstig sowie Servus. Hakle feucht verbleibt noch unter der Obhut von Kimberly-Clark. (bi)

Die wesentlichen Mitbewerber sind: Delisoft.

Chronik

1928 Gegründet von Hans Klenk in Ludwigsburg
1954 Umzug des Firmensitzes nach Mainz
1984 Übernahme durch die Schweizer Attisholz-Gruppe
1999 Übernahme durch Kimberly-Clark
2006 Übernahme durch die Papierfabrik Wepa
2013 Übernahme durch Palero Capital

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Palero Capital)

Adresse

Hakle GmbH

Bonner Str. 201
40589 Düsseldorf

Telefon: 0211-9966-0
Fax: 0211-9966-109
Web: www.hakle.de

Christian Daumann (39)
Bernd Schell (49) - vorher Kopp
Phillip Wagner (43) - vorher Cenadruck
Steffen-Christoph Hirsch (36) - vorher Heidrive

Ehemalige:
Tobias Schütze () - bis 29.02.2016
Andy Kistler ()
Guido Kühne ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 200 in Deutschland
:
Filialen:
Gegründet: 1928

Handelsregister:
Amtsgericht Düsseldorf HRB 70256

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 30.303 Euro
Rechtsform:
UIN: DE286403358
Kreis: Düsseldorf
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Palero Capital (de)
Typ: Investoren
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Hakle GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro