Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Hochschule Esslingen Hochschulen aus Esslingen

Kommunal

Eigentümer

1868

Gründung

484

Mitarbeiter

Die Hochschule Esslingen ist eine wissenschaftliche Einrichtung im Bundesland Baden-Württemberg. Die Institution aus der Stadt Esslingen am Neckar hat sich in erster Linie auf die Felder Ingenieurwesen, Betriebswirtschaft, Sozial- und Pflegewissenschaften spezialisiert. Sie ist an den Standorten Esslingen Stadtmitte, Esslingen Flandernstraße und Göppingen beheimatet. Im Wintersemester 2010/11 haben sich rund 5.600 Studierende an der Hochschule Esslingen immatrikuliert.

An der Hochschule Esslingen sind insgesamt elf Fakultäten verortet. Sie haben sich jeweils auf die Bereiche Angewandte Naturwissenschaften, Betriebswirtschaft, Fahrzeugtechnik, Graduate School, Grundlagen sowie Informationstechnik spezialisiert.

Darüber hinaus verfügt die Hochschule Esslingen über die Fakultäten Maschinenbau, Mechatronik und Elektrotechnik, Soziale Arbeit sowie Gesundheit und Pflege. Abgerundet wird die weit gefächerte Bandbreite durch die Fakultäten Versorgungstechnik und Umwelttechnik sowie Wirtschaftsingenieurwesen.

Insgesamt stehen für die Studierenden 23 Bachelor- und 12 Masterstudiengänge zur Auswahl. Die Hochschule Essligen sorgt für eine enge Vernetzung der Hochschule mit der Wirtschaft und Verbänden. Auf diese Weise ist ein hoher Praxisbezug gegeben.

Die Hochschule Esslingen ist im Jahr 2006 durch die Fusion der beiden eigenständigen Hochschulen Fachhochschule für Technik Esslingen und Fachhochschule Esslingen - Hochschule für Sozialwesen entstanden.

Die geschichtlichen Wurzeln der beiden Vorläuferschulen reichen zurück bis ins Jahr 1868. Die Fachhochschule für Technik öffnete in jenem Jahr ihre Pforten. Initiator war die Königlich Württembergische Baugewerbeschule in Stuttgart, die eine Abteilung zur Ausbildung von Maschinenbauingenieuren eingerichtet hat.

Die Abteilung wurde im Jahr 1914 nach Esslingen verlegt und unter dem Namen Königlich Württembergische Höhere Maschinenbauschule eröffnet. Staatlich Württembergische Höhere Maschinenbauschule Esslingen nannte sich die Einrichtung direkt nach dem Ersten Weltkrieg. 1938 änderte sich der Name wiederum in Staatliche Ingenieurschule Esslingen.

Im Jahr 1971 kam es erneut zu einer Umbenennung. Fachhochschule für Technik Esslingen lautete der neue Name. Einen Meilenstein in der Geschichte der Einrichtung bedeutete das Jahr 1988, als die Außenstelle in Göppingen mit den Studiengängen Maschinenbau/Fertigungssysteme und Mikroelektronik/Mikromechanik entstanden.

Einen weiteren elementaren Markstein in der deutschen Fachhochschulgeschichte setzte die Einrichtung im Jahr 1998. In jenem Jahr wurde an der Hochschule Esslingen der erste Masterstudiengang in International Industrial Management an einer deutschen Fachhochschule eingerichtet.

Die Ursprünge der Hochschule für Sozialwesen liegen ebenfalls in Stuttgart. Im Jahr 1917 wurde die Soziale Frauenschule des Schwäbischen Frauenvereins in Stuttgart ins Leben gerufen. Eine zweite Einrichtung dieses Trägers war das Jugendleiterinnen-Seminar. Es wurde 1930 gegründet. Beide Einrichtungen wurden 1972 zur Fachhochschule für Sozialwesen zusammengeführt und im Jahr 1974 von Stuttgart nach Esslingen verlegt. (tl)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Land Baden-Württemberg)

Brauerei Rothaus in 79865 Grafenhausen () Flughafen Stuttgart (STR) in 70629 Stuttgart () SWEG in 77933 Lahr () Hohenzollerische Landesbahn (HZL) in 72379 Hechingen () L-Bank in 76113 Karlsruhe () Uniklinik Freiburg in 79110 Freiburg () Staatstheater Stuttgart in 70173 Stuttgart () Universitätsklinikum Tübingen (UKT) in 72076 Tübingen () Universitätsklinikum Heidelberg in 69120 Heidelberg () Kommunale Datenverarbeitung Stuttgart in 70469 Stuttgart () Universitätsklinikum Ulm in 89070 Ulm () Datenzentrale Baden-Württemberg in 70469 Stuttgart () Studentenwerk Karlsruhe in 76131 Karlsruhe () Studentenwerk Heidelberg in 69117 Heidelberg () Studentenwerk Tübingen-Hohenheim in 72074 Tübingen () Studentenwerk Freiburg in 79098 Freiburg () Albert-Ludwigs-Universität in 79098 Freiburg () Ruprecht-Karls-Universität in 69117 Heidelberg () Duale Hochschule Baden-Württemberg in 70174 Stuttgart () Universität Stuttgart in 70174 Stuttgart () Eberhard Karls Universität in 72074 Tübingen () Thoraxklinik Heidelberg in 69126 Heidelberg () Psychiatrisches Zentrum Nordbaden in 69168 Wiesloch () Klinikum Nordschwarzwald in 75365 Calw () ZfP Südwürttemberg in 88427 Bad Schussenried () Hafen Mannheim in 68159 Mannheim () Baden-Württembergischen Spielbanken in 76530 Baden-Baden () Universität Mannheim in 68131 Mannheim () Universität Ulm in 89069 Ulm () Hochschule Heilbronn in 74081 Heilbronn () Hochschule Karlsruhe in 76133 Karlsruhe () Universität Konstanz in 78464 Konstanz () Hochschule der Medien in 70569 Stuttgart () Universität Hohenheim in 70599 Stuttgart () Hochschule Aalen in 73430 Aalen () PH Karlsruhe in 76133 Karlsruhe () Hochschule Konstanz in 78462 Konstanz () Hochschule Landshut in 84036 Landshut () Hochschule Mannheim in 68163 Mannheim () PH Ludwigsburg in 71634 Ludwigsburg () Hochschule Pforzheim in 75175 Pforzheim () HfWU Nürtingen in 72622 Nürtingen () Hochschule für Technik Stuttgart in 70174 Stuttgart () PH Freiburg in 79117 Freiburg () Hochschule Furtwangen in 78120 Furtwangen im Schwarzwald () PH Weingarten in 88250 Weingarten () Hochschule Reutlingen in 72762 Reutlingen () Hochschule Ulm in 89075 Ulm () PH Heidelberg in 69120 Heidelberg () Seezeit Studentenwerk Bodensee in 78464 Konstanz ()

Adresse

Hochschule Esslingen

Kanalstr. 33
73728 Esslingen

Telefon: 0711-397-49
Fax: 0711-397-3100
Web: www.hs-esslingen.de

Prof. Dr. Christian Maercker ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 484 in Deutschland
:
Filialen:
Gegründet: 1868

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN: DE153492511
Kreis: Esslingen
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Land Baden-Württemberg (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Hochschule Esslingen

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro