Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Kronenbrot Brotfabriken aus Würselen

Privat

Eigentümer

1865

Gründung

1200

Mitarbeiter

Kronenbrot hat sich auf die Herstellung und den Vertrieb von Backwaren ausgerichtet.

Das Sortiment beinhaltet typisch rheinische und westfälische Brote, die immer noch den Kern des Angebots bilden, werden aber ergänzt durch diverse Produkte, die ursprünglich aus anderen Regionen stammen. Wie etwa französisches Baguette, türkisches Fladenbrot oder italienisches Ciabatta. Abgerundet wird es durch Feinbackwaren, zum Beispiel Berliner, und Christstollen.

Die Stollenprodukte wie Butter- und Marzipanstollen sowie Stollenkonfekt werden unter dem Markennamen Kronen ausgeliefert. Ansonsten steht für die Brote und übrigen Backwaren der Markenname Kronenbrot. Unter diesem gelangen die Produkte in abgepackter Form in den Lebensmitteleinzelhandel.

Dazu kommen aber auch Produkte, die im Unternehmen vorgebacken und dann an Ort und Stelle des Verkaufs jederzeit fertig gebacken werden können. Dieses System nutzen inzwischen zahlreiche Verbrauchermärkte. Das Angebot umfasst für diesen Bereich Kleingebäck wie Brötchen, Laugenstangen und Croissants sowie Brote und Feinbackwaren wie Rosinenschnecken, Apfeltaschen und Quarkbällchen.

Die Brote werden alle ohne Konservierungsstoffe und ausschließlich mit Natursauerteig aus eigener Herstellung gebacken. Von der DLG, der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft, erhält Kronenbrot regelmäßig Preise und Auszeichnungen. Auch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz vergab an Kronenbrot den Bundesehrenpreis in Gold.

Ansässig ist Kronenbrot in Würselen in der Städteregion Aachen. Zwei weitere große Backbetriebe stehen in Köln und in Witten im südöstlichen Ruhrgebiet. An allen drei Standorten gibt es auch einen Direktverkauf. Zudem werden von dort aus über 3.000 Kunden in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sowie in Belgien, den Niederlanden und Frankreich täglich versorgt.

Franz Joseph Mainz machte sich 1865 mit einer Landbäckerei im Aachener Raum selbstständig. Aber erst sein Enkel Franz etablierte 1915 den Namen Kronenbrot. Das Unternehmen war später das erste in Deutschland, das geschnittenes Vollkornbrot in Stanniol-Papier und Bio-Brot im täglichen Frischdienst ausgeliefert hat. Inzwischen ist Lothar Mainz in fünfter Generation für das Familienunternehmen verantwortlich. (sc)

Die wesentlichen Mitbewerber sind: Conditess.

Chronik

1865 Gegründet von Franz Joseph Mainz
1915 Der Name Kronenbrot wird eingeführt
1989 Lothar Mainz wird geschäftsführender Gesellschafter

No-Name-Produkte von Kronenbrot Brotfabriken aus Würselen

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Mainz Familie)

Weitere Links

Adresse

Kronenbrot KG Franz Mainz

Fronhofstr. 30
52146 Würselen

Telefon: 02405-484-0
Fax: 02405-484-117
Web: www.kronenbrot.de

Lothar Mainz ()

Ehemalige:
Lothar Mainz ()
Standort Köln, 51103 Köln
 0221-9878-0

Standort Witten, 58454 Witten
 02302-98083-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 1.200 in Deutschland
Umsatzklasse: 250 - 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1865

Handelsregister:
Amtsgericht Aachen HRA 2443

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE121739677
Kreis: Städteregion Aachen
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Mainz Familie (de)
Typ: Familien
Holding: Insolvenz

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Kronenbrot KG Franz Mainz

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro