Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Mediq Direkt Diabetes
Sanitätshäuser aus Dresden
Download Unternehmensprofil

> 236 Mitarbeiter

> Umsatz: 55 Mio. Euro (2017)

> 1899 Gründung

> Sonstige Eigentümer

Mediq Direkt Diabetes GmbH

Bärensteiner Str. 27-29

01277 Dresden

Kreis: Dresden

Region:

Bundesland: Sachsen

Telefon: 0351-25789-0

Fax: 0351-25789-38

Web: www.mediqdirekt.de

Gesellschafter

Mediq (Niederlande)
Typ: Sonstige
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Dresden HRB 27522
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 26.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE198065732

Kontakte

Geschäftsführer
Rolf Michael Spreth
Leah Christine Bayer
Die Firma Mediq Direkt ist spezialisiert auf Arzneimittel für Diabetiker.

Kernkompetenzen des sächsischen Unternehmens mit Sitz in Dresden sind Produkte für Menschen, die an Diabetes leiden. Schwerpunkt bildet die ambulante Langzeitbetreuung. Zum Portfolio gehören Hautprobleme und Fußprobleme sowie die Versorgung chronischer Wunden. Auch zählen mehr als achttausend Insulinpumpenträger zum Kundenstamm. Etabliert sind Vor-Ort-Filialen. Darüber hinaus erfolgt die Versorgung der Patienten auch direkt zu Hause.

Zu den Services gehören die kostenlose Gabe von Traubenzucker und Tagebüchern sowie Informationen. Auch werden die Batterien gestellt, soweit es sich um Geräte von Mediq handelt. Für technische Notfälle bezogen auf Insulinpumpen gibt es eine Hotline rund um die Uhr.

Es gibt mehr als achtzig Standorte in Deutschland.
Alle Behandlungen erfolgen mittels Vorlage eines Rezepts oder gegen Barzahlung.
Die beschäftigten Podologien sind bei den Krankenkassen zugelassen.

Der Betrieb ist Teil vom niederländischen Unternehmen Mediq mit Sitz in Utrecht. Aktiv ist der Betrieb in 15 Ländern. Betrieben werden 160 Apotheken. Im Besitz ist der Gesundheitsanbieter von Advent International mit Sitz im nordamerikanischen Boston. Deren betreutes Vermögen liegt bei rund 18 Milliarden Euro.

Gegründet wurde Mediq anno 1899 durch Apotheker. Es handelte sich um eine Genossenschaft. 1992 erfolgte der Börsengang. 2009 erfolgte die Firmierung zu Mediq NV. 2011 gab es Pläne, aus der Börse auszusteigen. 2013 kaufte Advent International die Aktien und 2013 wurde der Aktienmarkt verlassen. (fi)


Suche Jobs von Mediq Direkt Diabetes
Sanitätshäuser aus Dresden

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Sanitätshäuser

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Mediq)

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 35.168.62.171 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog