Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Medizinische Hochschule Hannover (MHH) Kliniken aus Hannover

Kommunal

Eigentümer

1965

Gründung

6370

Mitarbeiter

Die Medizinische Hochschule Hannover, kurz MHH, ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung.

Im Zentralklinikum werden Patienten auf gut neunzig Stationen in allen wichtigen medizinischen Fachbereichen stationär und ambulant versorgt. Dafür stehen rund 1.500 Betten zur Verfügung. Darüber hinaus erlernt eine Reihe von Studenten hier ihr human- und zahnmedizinisches Wissen.

Überdies werden auch postgraduale Studiengänge zum Beispiel in Bevölkerungsmedizin angeboten. Auch eine Reihe weiterer Studenten mit an die Medizin angelehnten Fächern wie Science Biomedizin wird vor Ort ausgebildet. Zudem gibt es mehrere Berufsschulen und Weiterbildungseinrichtungen.

Die MHH eine Einrichtung mit staatlicher Trägerschaft. Ihre drei Grundaufgaben sind die Krankenversorgung, die Lehre und eine Forschung, die sowohl patientennah als auch an Grundlagen interessiert ist.

Gebündelt werden die Forschungsaktivitäten in drei Schwerpunktbereichen. Das sind:
  • Infektions-, Immunitäts- und Entzündungsforschung
  • Transplantation und Stammzellenforschung
  • Biomedizinische Technik und Implantate

Neben dem Zusammenspiel mit Dienstleistungspartnern für den täglichen Betrieb und für die Patientenversorgung wird am Klinikum eng mit anderen Forschungseinrichtungen auch fächerübergreifend zusammengearbeitet. Sowohl im wissenschaftlichen als auch im klinischen Bereich werden mehrere in- und ausländische Kooperationen mit anderen Krankenhäusern und Forschungseinrichtungen gepflegt.

Zu den weiterführenden Einrichtungen an der MHH gehören medizinische und betreuende Betriebe wie beispielsweise eine Apotheke, eine Blutspendeeinrichtung, eine Seelsorge und ein Sozialdienst. Darüber hinaus gibt es auch für das Wohlbefinden der Patienten während des Klinikaufenthaltes Einrichtungen wie Kioske und eine Cafeteria.

Eröffnet wurde die MHH 1965 nachdem vier Jahre zuvor der Wissenschaftsrat der Bundesrepublik die Gründung sieben neuer Medizinischer Akademien empfahl. Obwohl die MHH als Campus-Universität, also mit räumlicher Nähe aller Einrichtungen konzipiert wurde, sind bis heute einige Abteilungen ausgelagert, weshalb kontinuierlich um- und ausgebaut wird.

Die MHH war von 1973 bis 1997 für den Forschungsreaktor Hannover verantwortlich. In diesem Kernreaktor wurde Radioaktivität für die Nutzung in der Nuklearmedizin erzeugt. (sc)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Land Niedersachsen)

Deutsche Messe in 30521 Hannover () Die NBank in 30177 Hannover () EVB in 27404 Zeven () Hafen Cuxhaven in 26122 Oldenburg (Oldenburg) () Georg-August-Universität in 37073 Göttingen () Oldenburgisches Staatstheater in 26122 Oldenburg (Oldenburg) () Laser Zentrum Hannover in 30419 Hannover () Studentenwerk Hannover in 30167 Hannover () Studentenwerk OstNiedersachsen in 38106 Braunschweig () Studentenwerk Göttingen in 37073 Göttingen () Leibniz Universität in 30167 Hannover () Carl von Ossietzky Universität in 26129 Oldenburg (Oldenburg) () Messe Gastronomie Hannover in 30521 Hannover () TU Braunschweig in 38106 Braunschweig () TU Clausthal in 38678 Clausthal-Zellerfeld () FHH Hannover in 30539 Hannover () Stiftung Tierärztliche Hochschule in 30559 Hannover () Universität Hildesheim in 31141 Hildesheim () HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen in 31134 Hildesheim () Universität Osnabrück in 49074 Osnabrück () Hochschule Osnabrück in 49076 Osnabrück () Jade Hochschule in 26389 Wilhelmshaven () Ostfalia Hochschule in 38302 Wolfenbüttel () Hochschule Emden/Leer in 26723 Emden () Staatstheater Hannover in 30159 Hannover () Universität Vechta in 49377 Vechta () KDO in 26121 Oldenburg (Oldenburg) () Offis in 26121 Oldenburg (Oldenburg) () Institut für Solarenergieforschung (ISFH) in 31860 Emmerthal () UMG Gastronomie in 37075 Göttingen () HBK in 38118 Braunschweig () Georg-Eckert-Institut in 38114 Braunschweig () Cutec in 38678 Clausthal-Zellerfeld () Berufsförderungswerke Bad Pyrmont und Weser-Ems in 31812 Bad Pyrmont () Landgestüt Celle in 29221 Celle () Klosterkammer Hannover in 30161 Hannover () Deutsche Management Akademie Niedersachsen in 29221 Celle () Innovationszentrum Niedersachsen in 30159 Hannover () Niedersächsische Landesforsten in 38102 Braunschweig () LNVG in 30159 Hannover () TourismusMarketing Niedersachsen in 30173 Hannover () Niedersächsische Landgesellschaft in 30167 Hannover () Staatsbad Nenndorf in 31542 Bad Nenndorf () Staatsbad Bad Pyrmont in 31812 Bad Pyrmont () JVA Wolfenbüttel in 38300 Wolfenbüttel () JVA Vechta in 49377 Vechta () JVA Uelzen in 29525 Uelzen () JVA Sehnde in 31319 Sehnde () JVA Rosdorf in 37124 Rosdorf () JVA Oldenburg in 26133 Oldenburg (Oldenburg) ()

Adresse

Medizinische Hochschule Hannover
Service GmbH
Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover

Telefon: 0511-532-0
Fax: 0511-532-5550
Web: www.mh-hannover.de

Dr. Dieter Bitter-Suermann ()
Dr. Andreas Tecklenburg ()
Andreas Kohlhase (49)

Ehemalige:
Michael Born () - bis 21.09.2015
Holger Baumann () - bis 27.05.2014
Hautklinik Linden, 30449 Hannover
 0511-9246-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 6.370 in Deutschland
Umsatzklasse: über 500 Mio. Euro
Filialen: 1
Gegründet: 1965

Handelsregister:
Amtsgericht Hannover HRB 62023

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 25.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE115650503
Kreis: Hannover
Region:
Bundesland: Niedersachsen

Gesellschafter:
Land Niedersachsen (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Medizinische Hochschule Hannover
Service GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro