Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Nanogate Oberflächentechnik Firmen aus Quierschied

Investor

Eigentümer

1999

Gründung

360

Mitarbeiter

Nanogate ist ein international führendes, integriertes Systemhaus für Hochleistungsoberflächen. Die mittelständische Unternehmensgruppe zählt zu den Vorreitern der europäischen Nanotechnologie. Geliefert werden Hochleistungsoberflächen mit Premium Qualität für namhafte Unternehmen aus zahlreichen Ländern innerhalb und außerhalb Europas.

Die Nanogate-Gruppe stellt ihren Kunden technologisch und optisch hochwertige Systeme zur Verfügung und stattet dazu Oberflächen, etwa aus Kunststoff und Metall, mit neuen Funktionen und Eigenschaften aus. Die Oberflächen sind kratzfest, chemisch beständig und weisen zudem eine UV-Schutz auf.

Für Unternehmen unterschiedlicher Branchen bietet Nanogate darüber hinaus Dienstleistungen vom Materialdesign bis hin zur Integration von Hochleistungsoberflächen. Die Kundschaft kommt aus dem Automobil- und Maschinenbau, aus den Bereichen Gebäude und Interieur, Medizin und Gesundheit, Luftfahrt, Textilien und Kleidung, Baugewerbe sowie aus Sport und Freizeit.

Die Unternehmensgruppe setzt sich aus den Firmen Eurogard, Nanogate Industrial Solutions, Nanogate Textile and Care Systems sowie aus Gfo Gesellschaft für Oberflächentechnik zusammen. Zudem ist Nanogate an dem Unternehmen Plastic Design beteiligt.

Die Wurzeln des Unternehmens liegen in den späten 1990er Jahren. 1999 wurde Nanogate als Spin-Off des Leibniz-Instituts für Neue Materialien in Saarbrücken ins Leben gerufen. Schon ein Jahr nach der Gründung kam es zur Übernahme und Integration von Geschäftsaktivitäten der Firma Colloid Surface Technologies mit Sitz in Wiesbaden. 2001 wurde die Tochtergesellschaft Nanogate Coating Systems gegründet.

Kennzeichnend für das Jahr 2003 war die Bündelung der Oberflächentechnologien in Nanogate Coating Systems. Seit dem Jahr 2006 trägt das mittelständische Unternehmen den Namen Nanogate und notiert seit diesem Zeitpunkt im Entry Standard der Frankfurter Börse. Zur 100-prozentigen Übernahme der Nanogate Advanced Materials kam es 2008.

Seit 2012 konzentriert sich Nanogate als Holding auf die operative und strategische Führung ihrer Beteiligungen sowie auf die zentrale Materialentwicklung und -herstellung. Ebenfalls seit 2012 hält die Firma eine Minderheitsbeteiligung an Plastic Design.

Highlight ein Jahr später war der Aufbau eines integrierten Kompetenzzentrums für Entwicklung, Produktion und Veredelung für Kunststoffe mit glasähnlichen Eigenschaften. Zudem wurde die Firma Nanogate Glazing Systems ins Leben gerufen.

Angesiedelt ist das Unternehmen im saarländischen Quierschied-Göttelborn. Die Gemeinde Quierschied befindet sich im Regionalverband Saarbrücken. Weitere Standorte befinden sich in Schwäbisch Gmünd, Bad Salzuflen sowie im niederländischen Geldrop. (tl)

Chronik

2008 HeidelbergCapital beteiligt sich mit 34 Prozent an Nanogate

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (HeidelbergCapital)

Adresse

Nanogate AG

Zum Schacht 3
66287 Quierschied

Telefon: 06825-9591-0
Fax: 06825-9591-852
Web: www.nanogate.de

Ralf Zastrau (51)
Michael Jung (51)
Daniel Seibert (48)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 360 in Deutschland
Umsatz: 38 Mio. Euro (2012)
Filialen:
Gegründet: 1999

Handelsregister:
Amtsgericht Saarbrücken HRB 15613

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 3.784.178 Euro
Rechtsform:
UIN: DE813120000
Kreis: Regionalverband Saarbrücken
Region:
Bundesland: Saarland

Gesellschafter:
1. HeidelbergCapital (de)
2. BIP Investment Partners (lx)
Typ: Investoren
Holding:

Börsennotiert: Nanogate AG
WKN: A0JKHC (N7G)
ISIN: DE000A0JKHC9

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Nanogate AG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro