Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Ophardt Hygiene
Anbieter von Medizintechnik aus Issum
Download Unternehmensprofil

> 450 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro

> 1962 Gründung

OPHARDT HYGIENE-TECHNIK GmbH + Co. KG

Lindenau 27

47661 Issum

Kreis: Kleve

Region:

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Telefon: 02835-18-0

Fax: 02835-18-189

Web: www.ophardt.com

Gesellschafter


Typ:
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Kleve HRA 1681
Amtsgericht Kleve HRB 3910
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 25.565 Euro
Rechtsform:

UIN: DE119949923

Kontakte

Geschäftsführer
Thomas Houcken
Joel Ophardt
Ophardt Hygiene ist ein in zweiter Generation geführtes unabhängige Familienunternehmen, das sich auf die Herstellung und den Vertrieb von funktionalen Dosiersystemen und nachhaltigen Hygienelösungen spezialisiert hat. Insbesondere spielen Spendersysteme eine wichtige Rolle bei Ophardt Hygiene. Zum Einsatz kommen die Lösungen unter anderem im Gesundheitswesen und in der Lebensmittelverarbeitung.

Das Produktportfolio beinhaltet Seifenspender, Desinfektionssäulen, Handtuchspender sowie Abfallbehälter und WC-Papierspender. Darüber hinaus bietet die Firma ihren Kunden Haltesysteme, Pumpen, Flaschen und Spenderkombinationen. Vervollständigt wird das Angebot durch Hygienebeutelspender.

Die Anfänge des Unternehmens liegen in den frühen 1960er Jahren. Im Jahr 1962 kam es zur Firmengründung durch Hermann Ophardt. Fünf Jahre später machte sich das Unternehmen mit dem ersten von Hand gefertigten Dosierspender einen Namen. Im Jahr 1977 erweiterte das Unternehmen seine Produktpalette um Einweg-Produkte und kundenspezifische Lösungen. Darüber hinaus fiel bei Ophardt Hygiene der Startschuss für die Eröffnung eines Standorts in Kanada.

Im Jahr 1980 stieg die Nachfrage nach Händehygiene-Lösungen. Zudem wurde ein irischer Produktionsstandort ins Leben gerufen. Drei Jahre später wurde ein belgischer Unternehmensstandort gegründet. Zudem weitete das Unternehmen die Sparte der Eloxal-Verfahrenstechnik aus. Im Jahr 1991 sorgte der Mittelständler mit der ersten Edelstahl-Komplettserie zur Ausstattung öffentlicher Sanitärbereiche für Furore.

Kennzeichnend für das Jahr 1996 war die Gründung eines schweizerischen Produktionsstandortes. 2006 kam eine neue Spendergeneration im Bereich der medizinischen Händehygiene zum Portfolio hinzu. Seit 2007 ist die Firma zudem mit einem Produktionsstandort auf den Philippinen angesiedelt.

2012 wurde der mittelständisch geprägte Betrieb zu einem Anbieter von Systemlösungen für die verschiedensten Dosier- und Hygieneanwendungen, insbesondere in der Medizin, Industrie sowie im öffentlicher Sanitärbereich. Im Jahr 2014 brachte das Unternehmen für den Krankenhausbereich eine neue Produktlinie mit antimikrobiell wirksamem Kupfer auf den Markt.

Bundesweit angesiedelt ist der Spezialist für Handhygiene im nordrhein-westfälischen Issum. Die Gemeinde liegt am unteren Niederrhein und ist fester Bestandteil des Kreises Kleve. Der Stammsitz von Ophardt Hygiene befindet sich im schweizerischen Niederbipp. (tl)


Suche Jobs von Ophardt Hygiene
Anbieter von Medizintechnik aus Issum

Chronik

1962 Gegründet von Hermann Ophardt

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Anbieter von Medizintechnik

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.237.67.179 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog