Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Universität Hildesheim Hochschulen aus Hildesheim

Kommunal

Eigentümer

1855

Gründung

677

Mitarbeiter

Die Universität Hildesheim ist eine wissenschaftliche Institution, die besonderen Wert auf den internationalen Austausch legt. Die Stiftungsuniversität Hildesheim ist mit über 140 ausländischen Partnerhochschulen in mehr als 30 Ländern verbunden.

Als einzige deutsche Universität fand sie einen Platz in der offiziellen EU-Broschüre Erasmus Success Stories. Die Universität verfügt über mehr als 400 Austauschstudienplätze für die Hildesheimer Studierenden.

Die Universität Hildesheim bietet zwei Double-Degree-Programme in Kooperation mit der staatlichen Universität Nowgorod und der Université de Provence in Marseille an. Auch wurde ihr im Jahr 2006 das europäische Qualitätssiegel E-Quality 2006 verliehen. Zuletzt erhielt die Einrichtung eine Auszeichnung für eine besonders gelungene Durchführung des Erasmus-Programms.

Im Jahr 2010 waren mehr als 5.500 Studierende an der Universität Hildesheim eingeschrieben. Leistungsstarke Studierende werden an der Universität besonders gefördert. So vergibt die Einrichtung 100 Stipendien im Rahmen des Minerva-Kollegs. Das ist ein Sozialfonds, der Studierenden in akuten Notlagen unbürokratisch Hilfe gewährt.

Das wissenschaftliche Spektrum verteilt sich auf vier Fachbereiche. Dazu zählen der Fachbereich Erziehungs- und Sozialwissenschaften, der Fachbereich Kulturwissenschaften und Ästhetische Kommunikation und der Fachbereich Sprach- und Informationswissenschaften. Abgerundet wird das Angebot durch den Fachbereich Mathematik, Naturwissenschaften, Wirtschaft und Informatik.

Seltene Studiengänge bietet der Bereich Kulturwissenschaften. Hier können sich die Studierenden in die Fächer Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus, Szenische Künste sowie Philosophie-Künste-Medien einschreiben. Auch verfügt die Universität Hildesheim am Institut für Informatik über ein Jungstudium in den Studiengängen Wirtschaftsinformatik. Darüber hinaus stehen an der Universität Hildesheim Fachbereichsübergreifende Zentren sowie Graduiertenkollegs und Stiftungsprofessuren zur Verfügung.

Die geschichtlichen Wurzeln erstrecken sich zurück bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts. Im Jahr 1855 wurde das Katholische Lehrerseminar Hildesheim am Pfaffenstieg gegründet. Ab dem Jahr 1965 kam es zur Errichtung der Gebäude auf der Marienburger Höhe für die Pädagogische Hochschule Hildesheim.

Im Jahr 1978 wurde die Pädagogische Hochschule Hildesheim, die inzwischen eine Abteilung der Pädagogischen Hochschule Niedersachsen geworden ist, eine selbstständige wissenschaftliche Hochschule. Darauf folgend entwickelten sich neue Studiengänge. Zudem wurden neue Fachbereiche außerhalb des Lehramts ins Leben gerufen.

Einen elementaren Markstein in der Geschichte der wissenschaftlichen Einrichtung stellt das Jahr 1989 dar. Hier wurde aus der Hochschule Hildesheim die Universität Hildesheim. Ein Jahr später konnte die Universitätsbibliothek im neuen Gebäude eröffnet werden.
Die Hildesheimer Universität führte als eine der ersten Universitäten zu Beginn des neuen Jahrtausends die international orientierten Abschlüsse Bachelor und Master ein. Seit dem Wintersemester 2000/01 bietet die Einrichtung ein Bachelor-Studiengang Informationsmanagement und Informationstechnologie. 2003 wurde die Stiftung Universität Hildesheim ins Leben gerufen. In den vergangenen Jahren erhöhten sich die Hochschullehrerstellen von knapp 50 auf 85. (tl)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Land Niedersachsen)

Deutsche Messe in 30521 Hannover () Die NBank in 30177 Hannover () EVB in 27404 Zeven () Hafen Cuxhaven in 26122 Oldenburg (Oldenburg) () Medizinische Hochschule Hannover (MHH) in 30625 Hannover () Georg-August-Universität in 37073 Göttingen () Oldenburgisches Staatstheater in 26122 Oldenburg (Oldenburg) () Laser Zentrum Hannover in 30419 Hannover () Studentenwerk Hannover in 30167 Hannover () Studentenwerk OstNiedersachsen in 38106 Braunschweig () Studentenwerk Göttingen in 37073 Göttingen () Leibniz Universität in 30167 Hannover () Carl von Ossietzky Universität in 26129 Oldenburg (Oldenburg) () Messe Gastronomie Hannover in 30521 Hannover () TU Braunschweig in 38106 Braunschweig () TU Clausthal in 38678 Clausthal-Zellerfeld () FHH Hannover in 30539 Hannover () Stiftung Tierärztliche Hochschule in 30559 Hannover () HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen in 31134 Hildesheim () Universität Osnabrück in 49074 Osnabrück () Hochschule Osnabrück in 49076 Osnabrück () Jade Hochschule in 26389 Wilhelmshaven () Ostfalia Hochschule in 38302 Wolfenbüttel () Hochschule Emden/Leer in 26723 Emden () Staatstheater Hannover in 30159 Hannover () Universität Vechta in 49377 Vechta () KDO in 26121 Oldenburg (Oldenburg) () Offis in 26121 Oldenburg (Oldenburg) () Institut für Solarenergieforschung (ISFH) in 31860 Emmerthal () UMG Gastronomie in 37075 Göttingen () HBK in 38118 Braunschweig () Georg-Eckert-Institut in 38114 Braunschweig () Cutec in 38678 Clausthal-Zellerfeld () Berufsförderungswerke Bad Pyrmont und Weser-Ems in 31812 Bad Pyrmont () Landgestüt Celle in 29221 Celle () Klosterkammer Hannover in 30161 Hannover () Deutsche Management Akademie Niedersachsen in 29221 Celle () Innovationszentrum Niedersachsen in 30159 Hannover () Niedersächsische Landesforsten in 38102 Braunschweig () LNVG in 30159 Hannover () TourismusMarketing Niedersachsen in 30173 Hannover () Niedersächsische Landgesellschaft in 30167 Hannover () Staatsbad Nenndorf in 31542 Bad Nenndorf () Staatsbad Bad Pyrmont in 31812 Bad Pyrmont () JVA Wolfenbüttel in 38300 Wolfenbüttel () JVA Vechta in 49377 Vechta () JVA Uelzen in 29525 Uelzen () JVA Sehnde in 31319 Sehnde () JVA Rosdorf in 37124 Rosdorf () JVA Oldenburg in 26133 Oldenburg (Oldenburg) ()

Adresse

Stiftung Universität Hildesheim

Universitätsplatz 1
31141 Hildesheim

Telefon: 05121-883-0
Fax: 05121-883-91427
Web: www.uni-hildesheim.de

Prof. Dr. Wolfgang-Uwe Friedrich ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 677 in Deutschland
:
Filialen:
Gegründet: 1855

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN: DE239259506
Kreis: Hildesheim
Region:
Bundesland: Niedersachsen

Gesellschafter:
Land Niedersachsen (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Stiftung Universität Hildesheim

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro