Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Universität Vechta Hochschulen aus Vechta

Kommunal

Eigentümer

1830

Gründung

390

Mitarbeiter

Die Universität Vechta ist eine junge Campushochschule. Sie gehört mit sieben Instituten und zehn Studiengängen zu den kleineren Hochschulen im Bundesland Niedersachsen. Die Campushochschule bietet Austauschprogramme mit Universitäten auf der Welt.

Das Studienangebot setzt sich unter anderem aus dem Bachelor Combined Studies, Master of Education für Grund- und Hauptschulen sowie dem Master of Education für Realschulen zusammen.

Die Fächer, die im Rahmen des Bachelor Combined Studies und Master of Education angeboten werden sind Anglistik, Biologie, Designpädagogik beziehungsweise Gestaltendes Werken und Erziehungswissenschaften. Hinzu kommen Geographie, Germanistik, Geschichte, Katholische Theologie und Kulturwissenschaften, Mathematik, Musikpädagogik, Politikwissenschaft, Sachunterricht, Sozialwissenschaften, Sport sowie Wirtschaft und Ethik.

Zudem können Studierende ihren Master in den Fächern Kultureller Wandel und Geographien ländlicher Räume absolvieren. Studiengänge im Rahmen der Sozialen Dienstleistungen sind Dienstleistungsmanagement, Gerontologie und Soziale Arbeit. Nicht zuletzt bietet die Universität das Fach Musik an.

Den Studierenden stehen zahlreiche studienrelevante Einrichtungen, eine Mensa und eine Bibliothek zur Verfügung. Nicht nur Uni-Angehörige nutzen die Bibliothek der Universität Vechta. Auch die Öffentlichkeit darf auf zahlreiche Bücher, Zeitschriften und elektronische Informationsträger zugreifen. 508.000 Bücher stehen in den Regalen der Bibliothek.

Die Wurzeln der Universität Vechta liegen bereits in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. 1830 öffnete eine Normalschule für die Ausbildung katholischer Volksschullehrer im Land Oldenburg. 1928 kam es zur Eröffnung des Pädagogischen Lehrgangs in Vechta. 13 Jahre später, während des Zweiten Weltkrieges, wurde die Oldenburgische Lehrerbildungsanstalt Vechta ins Leben gerufen.

Nach dem Krieg wurde die Staatliche Pädagogische Akademie Vechta ins Leben gerufen. Diese wurde bereits ein Jahr später durch das Land Niedersachsen übernommen und hieß fortan Pädagogische Hochschule Vechta. 1969 fasste man die acht Pädagogischen Hochschulen in Niedersachsen zur Pädagogischen Hochschule Niedersachsen zusammen.

1973 wurde die Pädagogische Hochschule eine Abteilung der neu gegründeten Universität Osnabrück. Ein Markstein im Jahr 1995: Der Standort Vechta wurde selbstständige Universität mit eigenem Studienprofil und dem Schwerpunkt Lehrerausbildung.

Zehn Jahre später integrierte die neue Hochschule Vechta die Katholische Fachhochschule Norddeutschland. Im Zuge dessen wurde das universitäre Studienprofil der Hochschule Vechta ausgebaut. Zudem nahm man die Bachelor- und Master-Studiengänge Soziale Arbeit ins Programm auf. Im Jahr 2010 wurde die Bildungseinrichtung in Universität Vechta umbenannt. Im Jahr 2012 waren hier mehr als 4.000 Studierende immatrikuliert.

Die Universität Vechta liegt unmittelbar im niedersächsischen Vechta, inmitten des Oldenburger Münsterlandes. (tl)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Land Niedersachsen)

Deutsche Messe in 30521 Hannover () Die NBank in 30177 Hannover () EVB in 27404 Zeven () Hafen Cuxhaven in 26122 Oldenburg (Oldenburg) () Medizinische Hochschule Hannover (MHH) in 30625 Hannover () Georg-August-Universität in 37073 Göttingen () Oldenburgisches Staatstheater in 26122 Oldenburg (Oldenburg) () Laser Zentrum Hannover in 30419 Hannover () Studentenwerk Hannover in 30167 Hannover () Studentenwerk OstNiedersachsen in 38106 Braunschweig () Studentenwerk Göttingen in 37073 Göttingen () Leibniz Universität in 30167 Hannover () Carl von Ossietzky Universität in 26129 Oldenburg (Oldenburg) () Messe Gastronomie Hannover in 30521 Hannover () TU Braunschweig in 38106 Braunschweig () TU Clausthal in 38678 Clausthal-Zellerfeld () FHH Hannover in 30539 Hannover () Stiftung Tierärztliche Hochschule in 30559 Hannover () Universität Hildesheim in 31141 Hildesheim () HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen in 31134 Hildesheim () Universität Osnabrück in 49074 Osnabrück () Hochschule Osnabrück in 49076 Osnabrück () Jade Hochschule in 26389 Wilhelmshaven () Ostfalia Hochschule in 38302 Wolfenbüttel () Hochschule Emden/Leer in 26723 Emden () Staatstheater Hannover in 30159 Hannover () KDO in 26121 Oldenburg (Oldenburg) () Offis in 26121 Oldenburg (Oldenburg) () Institut für Solarenergieforschung (ISFH) in 31860 Emmerthal () UMG Gastronomie in 37075 Göttingen () HBK in 38118 Braunschweig () Georg-Eckert-Institut in 38114 Braunschweig () Cutec in 38678 Clausthal-Zellerfeld () Berufsförderungswerke Bad Pyrmont und Weser-Ems in 31812 Bad Pyrmont () Landgestüt Celle in 29221 Celle () Klosterkammer Hannover in 30161 Hannover () Deutsche Management Akademie Niedersachsen in 29221 Celle () Innovationszentrum Niedersachsen in 30159 Hannover () Niedersächsische Landesforsten in 38102 Braunschweig () LNVG in 30159 Hannover () TourismusMarketing Niedersachsen in 30173 Hannover () Niedersächsische Landgesellschaft in 30167 Hannover () Staatsbad Nenndorf in 31542 Bad Nenndorf () Staatsbad Bad Pyrmont in 31812 Bad Pyrmont () JVA Wolfenbüttel in 38300 Wolfenbüttel () JVA Vechta in 49377 Vechta () JVA Uelzen in 29525 Uelzen () JVA Sehnde in 31319 Sehnde () JVA Rosdorf in 37124 Rosdorf () JVA Oldenburg in 26133 Oldenburg (Oldenburg) ()

Adresse

Universität Vechta

Driverstr. 22
49377 Vechta

Telefon: 04441-15-0
Fax: 04441-15-444
Web: www.uni-vechta.de

Prof. Dr. Burghart Schmidt ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 390 in Deutschland
:
Filialen:
Gegründet: 1830

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN: DE811339936
Kreis: Vechta
Region:
Bundesland: Niedersachsen

Gesellschafter:
Land Niedersachsen (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Universität Vechta

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro