Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Universität Bremen Hochschulen aus Bremen

Kommunal

Eigentümer

1971

Gründung

3500

Mitarbeiter

Die Universität Bremen ist eine mittelgroße Hochschule in der norddeutschen Hansestadt.

Sie verfügt über mehr als hundert verschiedene Studiengänge in etwa dreißig wissenschaftlichen Disziplinen. Die meisten münden inzwischen in einen Bachelor oder Master, durch welche die traditionellen Abschlüsse größtenteils ersetzt worden sind. Für die Betreuung der rund 20.000 Studierenden sowie für Forschung und Lehre sind rund 290 Professoren und circa 2.300 wissenschaftliche Mitarbeiter verantwortlich (Stand 2015).

Organisiert sind die Studiengänge in zwölf Fachbereichen:
  • Physik und Elektrotechnik
  • Biologie und Chemie
  • Mathematik und Informatik
  • Produktionstechnik, Maschinenbau und Verfahrenstechnik
  • Geowissenschaften
  • Rechtswissenschaft
  • Wirtschaftswissenschaft
  • Sozialwissenschaften
  • Kulturwissenschaften
  • Sprach- und Literaturwissenschaften
  • Human- und Gesundheitswissenschaften
  • Erziehungs- und Bildungswissenschaften

Dabei fehlen allerdings so prominente Fächer wie Medizin und Architektur. Dafür gibt es aber eine Reihe von fachbereichsübergreifenden Studienangeboten, General Studies sowie Global Education. Die spiegeln die zunehmende internationale Ausrichtung der Hochschule wieder, die sich auch durch Kooperationen mit ausländischen Universitäten und Einrichtungen zeigt.

Bei der Einwerbung von Drittmitteln steht die Bremer Universität trotz ihrer Größe weit vorne und nimmt bundesweit einen Spitzenplatz ein. Das äußert sich auch durch die Profilierung von Forschungseinrichtungen und Sonderforschungsbereichen mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten, die massiv von der Deutschen Forschungsgemeinschaft unterstützt werden.

Wie an allen Hochschulen kommen zu diesen Einrichtungen auch Einrichtungen allgemeiner Art wie eine Uni-Bibliothek und ein Archiv, ein Rechenzentrum, diverse Beratungsstellen, zentrale Sportanlagen und ein Studienkolleg hinzu. Als Campus-Universität befinden sich fast alle Einrichtungen und Fachbereiche gebündelt am Rand der Stadt Bremen in der Nähe des Stadtwaldes.

Zwar gab es in Bremen schon im sechzehnten Jahrhundert eine Hochschule. Die wurde jedoch 1810 von Napoleon aufgelöst. So dauerte es bis 1971 ehe in der Hansestadt eine eigene Universität ihren Betrieb aufnehmen konnte. Im Vorfeld gab es reichlich Komplikationen, die einen Bauskandal und das vorzeitige Ende der damals von SPD und FDP geführten Regierungskoalition nach sich zogen. (sc)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Hansestadt Bremen)

Adresse

Universität Bremen

Bibliothekstr. 1
28359 Bremen

Telefon: 0421-218-1

Web: www.uni-bremen.de

Prof. Dr. Bernd Scholz-Reiter ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 3.500 in Deutschland
:
Filialen:
Gegründet: 1971

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN: DE811245070
Kreis:
Region:
Bundesland: Bremen

Gesellschafter:
Hansestadt Bremen (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Universität Bremen

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro