Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Verlag Pabel-Moewig (VPM) aus Rastatt

Privat

Eigentümer

1901

Gründung

400

Mitarbeiter

Pabel-Moewig ist ein im deutschsprachigen Raum agierender Zeitschriftenverlag.

Zum Portfolio gehören knapp fünfzig regelmäßig erscheinende Publikationen. Dazu kommen Jubiläumsausgaben, Sammelbände und Sonderhefte. Die bekanntesten und auflagestärksten sind die Kinderzeitschrift Bussi Bär, Perry Rhodan und das Erotikmagazin Coupé. Der Verlag bedient mit seinen Zeitschriften die Zielgruppen beziehungsweise Segmente:
  • Frauen
  • Erlebnis
  • Kinder
  • Rätsel
  • Special Interest
  • Science Fiction
  • Dokumentation
  • Geschichte und
  • Astrologie

Angesiedelt ist der Verlag in Rastatt in Baden-Württemberg. Er ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Bauer Media Group aus Hamburg, die zu den größten deutschen Medienunternehmen gehört.

Unter dem Namen Erich Papel Verlag startet das Unternehmen 1949 in Rastatt als Buchbinder und Vertragsauslieferer. Den ersten wichtigen Erfolg erringt der junge Verlag mit den Lore-Romanen. Heinrich Bauer erwirbt 1970 nicht nur den Papel Verlag, sondern auch die Konkurrenten von Moewig in München und Semrau in Hamburg, aus denen in der Folge eine Verlagsgruppe wird. In die gleiche Zeit fällt der Start der bekannten Perry Rhodan Hefte.

Ab 1989 firmiert das Unternehmen als VPM Verlagsunion Erich Pabel - Arthur Moewig, ab 2001 dann heute dem heutigen Namen. Die Buchsparte wird 2007 in die Firma Edel, ehemals ein Musikunternehmen, ausgegliedert. 2010 folgt der Druckbereich, der seitdem zur VPM Druck gehört. Eine Zeit lang verlegte das Unternehmen auch die Comics von Fix und Foxi. Nach einem Rechtsstreit mit deren Erfinder Rolf Kauka tut das seit 1994 aber die Konkurrenz von Egmont Ehapa.

Umstritten ist das wöchentlich erscheinende Heft Der Landser, das zwar angeblich authentische Erlebnisberichte zur Geschichte des Zweiten Weltkrieges anbietet, dabei aber ziemlich eindeutig kriegsverherrlichend ist. Auch wenn die Hefte nach Angaben des Verlags eine pazifistische, dem Krieg kritisch gegenüberstehende Haltung vermitteln sollen. (sc)

Die wesentlichen Mitbewerber sind: Condé Nast Verlag.

Chronik

1901 Gegründet als Verlagshaus Moewig & Höffner in Dresden
1923 Arthur Moewig wird alleiniger Inhaber
1928 Beteiligung durch Wilhelm Heyne (Gründer Heyne-Verlag)
1946 Umzug nach München
1949 Gründung des Erich Pabel Verlags in Rastatt
1957 Bau des Pabel-Moewig-Verlagshauses
1970 Heinrich Bauer übernimmt Erich Pabel Verlag und Arthur Moewig Verlag
1972 Die Verlagsgruppe Pabel-Moewig-Semrau entsteht
1989 Umfirmierung zu Pabel-Moewig Verlag
2010 Auslagerung des Druckbereichs in die VPM Druck AG

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (HBV Bauer Verlagsgruppe)

Adresse

Pabel-Moewig Verlag KG

Karlsruher Str. 31
76437 Rastatt

Telefon: 07222-13-0
Fax: 07222-13-218
Web: www.vpm.de

Walter A. Fuchs (60)

Ehemalige:
Günter Jerger ()
Walter A. Fuchs ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 400 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1901

Handelsregister:
Amtsgericht Mannheim HRA 705634

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 25.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE144010048
Kreis: Rastatt
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
HBV Bauer Verlagsgruppe (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Pabel-Moewig Verlag KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro