Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Wema Glauchau Maschinenbauer aus Glauchau

Privat

Eigentümer

1883

Gründung

70

Mitarbeiter

Wema Glauchau ist ein Unternehmen, das sich auf die Entwicklung, Konstruktion und Fertigung von Präzisionswerkzeugmaschinen spezialisiert hat. Die Firma ist einer der führenden Rundschleifmaschinenhersteller.

Das Sortiment setzt sich unter anderem aus Universalrundschleifmaschinen, Innenrundschleifmaschinen, Schleifbearbeitungszentren, Planschleifmaschinen und Wälzlagerschleifmaschinen zusammen. Ferner bietet Wema Glauchau kombinierte Innen- und Außenrundschleifmaschinen sowie klassische Außenrundschleifmaschinen.

Um eine hohe Genauigkeit und Präzision der Maschinen sicherstellen zu können, stellt Wema Glauchau zahlreiche Teile selbst her. Alle Maschinen sind als Einzelmaschinen mit manuellem oder automatischem Handlingsystem oder verkettet als Linienmaschinen erhältlich. Sie stehen für präzise geschliffene Oberflächen und geringe Fertigungstoleranzen.

Wema Glauchau kann mittlerweile auf mehr als 125 Jahre Erfahrung im Werkzeugmaschinenbau zurückblicken. Seit mehr als 80 Jahren steht die Entwicklung und Produktion von Schleifmaschinen im Mittelpunkt. Sicherheit und einfache Bedienbarkeit werden dabei großgeschrieben.

1883 gründete Theodor Keil in Glauchau eine Zeugschmiederei. 1909 wurde schließlich die Wotan Werke ins Leben gerufen. 1928 begann das Unternehmen damit, Schleifmaschinen herzustellen. Ein Jahr später kam es zum Zusammenschluss der Wotan und Zimmermann Werke. Direkt nach der politischen Wende in der DDR wurde das Unternehmen ganz neu organisiert. Fortan hieß die Firma Werkzeugmaschinenfabrik Glauchau. 1994 wurde die Firma wieder privatisiert.

1996 entwickelte das Unternehmen die erste Schleifmaschine auf CNC-Basis. Das Jahr 2001 stand ganz im Zeichen der Auslieferung der ersten Simultanschleifmaschine für Wälzlagerringe. 2007 hat die Firma eine Universalrundschleifmaschine zum Simultanschleifen entwickelt.

Die Rundschleifmaschinen der Firma Wema Glauchau kommen in zahlreichen Branchen zum Einsatz. Hierzu zählen der Maschinenbau, der Werkzeug- und Vorrichtungsbau, die Fahrzeug- und Zulieferindustrie, Zahnrad- und Getriebehersteller sowie die Windkraftindustrie. Darüber hinaus nutzen Kunden aus der Wälz- und Gleitlagerindustrie, aus der Luft- und Raumfahrtindustrie sowie Hersteller von Sägeblättern und Industriemessern die Produkte von Wema Glauchau.

Beheimatet ist das Unternehmen in der sächsischen Stadt Glauchau. Sie liegt im Landkreis Chemnitz. (tl)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Wolfhart Lampe)

Adresse

Werkzeugmaschinenfabrik Glauchau GmbH

Dieselstr. 2
08371 Glauchau

Telefon: 03763-61-0
Fax: 03763-61-111
Web: www.wema-glauchau.de

Prof. Dr. Hans Naumann (81)
Ronald Krippendorf (46)

Ehemalige:
Dr. Micaela Schönherr () - bis 04.11.2014

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 70 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1883

Handelsregister:
Amtsgericht Chemnitz HRB 1176

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 255.646 Euro
Rechtsform:
UIN: DE141171614
Kreis: Landkreis Zwickau
Region:
Bundesland: Sachsen

Gesellschafter:
Wolfhart Lampe (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Werkzeugmaschinenfabrik Glauchau GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro