Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihre neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Wildmoser
Themengastronomie aus München
Download Unternehmensprofil

> 100-249 Mitarbeiter

> Umsatz: 10 - 50 Mio. Euro

> 1981 Gründung

> Familien Eigentümer

Hühner- und Entenbraterei Wildmoser oHG

Heimeranstr. 35

80339 München

Kreis: München (Stadt)

Region:

Bundesland: Bayern

Telefon: 089-220184

Fax: 089-2285884

Web: www.huehner-und-entenbraterei-wildmoser.de

Gesellschafter

Wildmoser Familie
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht München HRA 75847
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:

UIN: DE207271445

Kontakte

Inhaber
Theres Wildmoser
Eva Kasper
Die Familie Wildmoser sind die Besitzer dreier gastronomischer Betriebe in München.
  • Bayerischer Donisl
Benannt nach dem Bierwirt Dionysius Haertl, der das Wirtshaus um 1770 herum betrieb, liegt das Lokal zentral in der Münchener Innenstadt am Marienplatz. Es setzt bei der Einrichtung und Atmosphäre auf Tradition und bietet neben Getränken auch eine auf die bayerische Küche ausgerichtete Speisekarte. Ein Raum mit Glasdach und Blick auf die Frauenkirche ist das Highlight des auf maximal 500 Gäste ausgelegten Bayerischen Donisls.
  • Hühner- und Entenbraterei Wildmoser
Die Hühner- und Entenbraterei steht jedes Jahr beim Münchener Oktoberfest auf den Wiesn. Neben Geflügel frisch vom Grill bietet sie ihren Gästen, so wie es für ein Festzelt auf dem Oktoberfest wohl unumgänglich ist, bayerisches Bier aus Maßkrügen an. Geöffnet wird sie bereits zur Mittagswiesn um zwölf Uhr.

Der Unternehmensgründer Karl-Heinz Wildmoser war den deutschen Fußballfans als schillernder Präsident des TSV 1860 München bekannt. Unter seiner Ägide von 1992 bis 2004 schaffte der Traditionsclub innerhalb von zwei Jahren den Sprung von der dritten in die erste Liga. Zudem war er maßgeblich am Umzug in die Allianz Arena beteiligt, wo der Verein seit 2005, wie der FC Bayern München auch, seine Heimspiele bestreitet.

Er wurde zwar einerseits mit zahlreichen Ehrungen und Preisen bedacht, darunter das Bundesverdienstkreuz. Andererseits musste er wegen Steuerhinterziehung auf Grund verdeckter Gehaltszahlungen 2003 eine Geldstrafe hinnehmen. Zudem wurde er gemeinsam mit seinem Sohn im Zusammenhang mit dem Bau der Allianz Arena der Untreue und Bestechung verdächtigt. Ihm konnte zwar nichts nachgewiesen werden. Sein Sohn wurde allerdings zu einer Haftstrafe von viereinhalb Jahren verurteilt. Karl-Heinz Wildmoser ist im Juli 2010 verstorben. (sc)

Wesentliche Mitbewerber von Wildmoser
Themengastronomie aus München
sind Augustiner (Manfred Vollmer), Haberl Gastronomie, Krätz Gastronomie, Platzl Hotel, Schottenhammel.


Suche Jobs von Wildmoser
Themengastronomie aus München

Chronik

1981 Übernahme Plonner's Hühnerbraterei

Branchenzuordnung

56.10 Restaurants, Gaststätten, Imbissstuben, Cafés, Eissalons u. Ä.
wer-zu-wem Kategorie: Themengastronomie

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 34.204.168.209 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog