Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Nordic Yards Werften aus Wismar

Privat

Eigentümer

1946

Gründung

1100

Mitarbeiter

Zu Nordic Yards gehören die Werften in Wismar und Rostock-Warnemünde.

Schwerpunkte der beiden Werften sind Spezialschiffe, zu denen eisbrechende und eisgehende Schiffe, Spezial-Tanker, Fähren und Offshore-Plattformen zählen.


WERFT WISMAR

In Wismar können Schiffe bis zu 300.000 tdw und 335 m Länge in einer gigantischen Dockhalle von fast 400 m Länge gebaut werden.

Die Halle mit einer Höhe von 72 m ist schon weithin sichtbar. Die Werft ist der größte Arbeitgeber Wismars. Die Werft in Wismar entstand 1946 als Schiffsreparaturwerk der Roten Armee. 1951 wurde die 1941 gegründete Hanse-Werft übernommen und daraus entstand dann der VEB Mathias-Thesen-Werft Wismar. Zu Wendezeiten waren in Wismar über 6.000 Menschen beschäftigt. 1992 ging die Werft an den Bremer Vulkan Verbund, der in die Werft rund 500 Millionen Euro investierte. Im Zuge des Zusammenbruchs des Vulkan Verbunds wurde die Werft im Mai 1998 von dem norwegischen Aker-Konzern übernommen.


WERFT ROSTOCK

In Rostock können Schiffe bis zu 200.000 tdw gebaut werden. Das große Werftgelände liegt in Warnemünde und bietet eine hervorragende Infrastruktur.

Die Warnow Werft wurde 1946 gegründet. Bis zum Ende des zweiten Weltkriegs gab es in Warnemünde zwei Flugzeugwerke und eine. Ab 1960 war die Warnow-Werft der größte Schiffbauer in der ehemaligen DDR.


WERFT STRALSUND

Die Volkswerft in Stralsund baut Containerschiffe, Kühlschiffe, Ro-Ro-Schiffe, Car Carrier, Fähren & Passagierschiffe, Bagger und Spezialschiffe. Neben Schiffsbauten werden Schiffsreparaturen und -umbauten ausgeführt.

Genauso wie die Schwesterwerft in Wolgast wurde die Stralsunder Werft 1948 von der sowjetischen Militäradministration auf dem Gelände der ehemaligen Krögerwerft gegründet. Die Gebrüder Kröger eröffneten ihre erste Werft in Warnemünde. 1941 kam eine Zweigstelle in Stralsund hinzu. Nach der Enteignung baute die Familie Kröger eine neue Werft in Rendsburg auf, die heute zur Lürssen Gruppe gehört. In der Anfangszeit der Volkswerft wurden fast nur Fischkutter gebaut. Später kamen Trawler für die Fischerflotte der DDR hinzu. Zur damaligen Zeit war die Volkswerft die führende Werft für Fischerschiffe. Zu Wendezeiten waren auf der Werft 7.100 Leute beschäftigt.

1993 ging die Werft an den Bremer Vulkan Verbund und geriet 1996 in Insolvenz infolge der Untergangs des Vulkan Verbunds. 1998 wurde die Volkswerft Stralsund von der dänischen Unternehmensgruppe A. P. Møller übernommen, die sie dann nach fast zehn Jahren im Juli 2007 für knapp 26 Millionen Euro an die deutsche Hegemann-Gruppe verkauft hat.


GESCHICHTE

Im März 2008 hat die russische Investmentgesellschaft FLC West siebzig Prozent der Anteile an den Werften in Wismar und Rostock-Warnemünde übernommen. Im Zuge der Übernahme wurden die beiden Werften von Aker in Wadan umbenannt. Der Kaufpreis für die beiden zusammen mit einer ukrainischen Werft in Nikolaev in einer Holding operierenden Schiffswerke betrug knapp 292 Millionen Euro. Im Juni 2009 mussten die Werften Insolvenz anmelden. Aber schon drei Monate später wurde es vom russischen Investor Vitaly Yusufov aufgekauft. (sd)

Chronik

1941 Hanse-Werft
1946 Gegründet als Schiffsreparaturwerk der Roten Armee
1951 Übernahme der Hanse-Werft
1951 Umbennung in VEB Mathias-Thesen-Werft Wismar
1979 Kombinat Schiffbau Rostock
1992 Privatisierung, Übernahme durch Bremer Vulkan
1998 Übernahme durch den norwegischen Aker-Konzern
2008 Russischer Investor FLC West übernimmt die Werften
2009 Insolvenz
2009 Übernahme durch den Russen Vitaly Yusufov
2016 Übernahme durch die asiatische Genting Group

News zu Nordic Yards Werften aus Wismar

Adresse

Nordic Yards Wismar GmbH

Wendorfer Weg 5
23966 Wismar

Telefon: 03841-77-0
Fax: 03841-763624
Web: www.nordicyards.com

Dr.-Ing. Herbert Aly (58) - vorher Blohm + Voss

Ehemalige:
Nordic Yards Warnemünde GmbH, 18119 Rostock
 0381-510-0

Nordic Yards Stralsund GmbH, 18439 Stralsund
 03831-66-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 1.100 in Deutschland
Umsatzklasse: über 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1946

Handelsregister:
Amtsgericht Schwerin HRB 10427

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 5.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE266878516
Kreis: Nordwestmecklenburg
Region:
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Gesellschafter:
Genting Group (my)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Nordic Yards Wismar GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro