Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Diehl Defence Rüstungsindustrie aus Überlingen

Privat

Eigentümer

-

Gründung

3200

Mitarbeiter

Diehl Defence ist ein in der Wehrtechnik tätiges Unternehmen.

Es bietet Systemlösungen für die Bundeswehr und andere Streitkräfte an. Dabei tritt es auch als Generalunternehmer großer europäischer Entwicklungs- und Produktionsprogramme auf. Wichtigste Produktionseinheiten sind Lenkflugkörper, Munition und Artillerieraketen, Aufklärungssensoren und Schutzsysteme. Dementsprechend setzt sich das Portfolio aus vier Divisionen zusammen:
  • Flugkörpersysteme Luft
  • Flugkörpersysteme Land und See
  • Sensor- und Sicherheitssysteme
  • Munition und Raketensysteme

Flankiert wird das von unterschiedlich aufgebauten Trainingssystemen. Zwar sind die Streitkräfte mit Heer, Luftwaffe und Marine die Hauptabnehmer der Produkte von Diehl Defence. Es werden aber auch Lösungen für mit Sicherheitsaufgaben betraute zivile Behörden und Organisationen angeboten.

Seinen Hauptsitz mit daran angeschlossener Produktionsstätte hat das Rüstungsunternehmen in Überlingen am Bodensee. Zwei weitere Werke stehen im saarländischen Nonnweiler in den beiden Ortsteilen Mariahütte und Bierfeld. Dazu kommt eine Fabrik in Röthenbach an der Pegnitz bei Nürnberg. Dort ist auch die Schwesterfirma Diehl Metall angesiedelt.

Am Stammsitz ist die Fertigung auf Komponenten für verschiedene Arten von Flugkörpern ausgerichtet. Die drei anderen Standorte haben ihre Schwerpunkte auf Mittel- und Großkaliber- sowie Pioniermunition, Anzündmittel und pyrotechnische Nebelmunition gelegt.

Diehl Defence gehört zur Nürnberger Diehl Stiftung, die über diverse Tochtergesellschaften in mehreren produzierenden Bereichen tätig ist. Dort ist das Unternehmen für sämtliche Aktivitäten im Geschäftsfeld Wehrtechnik verantwortlich. Dazu zählen die Tochterfirmen Diehl Remscheid und Industriewerke Saar. Teilweise werden für diverse große Rüstungsprojekte Firmen gegründet und dann wieder liquidiert.

Zudem wird eng mit einigen Konkurrenzunternehmen zusammengearbeitet, was sich in verschiedenen Joint Ventures niederschlägt. Zum Beispiel der AIM, die Infrarot-Module herstellt und jeweils zur Hälfte im Besitz von Diehl und der Rheinmetall Defence Electronics ist, oder der Junghans Microtec, die als Produzent von Zündern zum Teil auch dem französischen Thales-Konzern gehört.

In seiner aktuellen Form entstand das Unternehmen 2004 durch die Fusion der DMS, der Diehl Munitionssysteme und der Bodenseewerk Gerätetechnik, kurz BGT. Die DMS war schon vorher eine hundertprozentige Tochter der Diehl Stiftung, die an der BGT allerdings nur achtzig Prozent hielt. Die übrigen Anteile lagen bei der französischen Aerospatiale-Matra. Diehl begann, eingestuft als kriegswichtiger Betrieb, kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs mit der Produktion von Zündern und Patronen. (sc)

Chronik

1989 Übernahme durch Diehl
1993 Übernahme von VDO Luftfahrtgeräte
2004 Fusion mit Diehl Munitionssysteme

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Diehl Familie)

Adresse

Diehl Defence Holding GmbH

Alte Nußdorfer Str. 13
88662 Überlingen

Telefon: 07551-89-01
Fax: 07551-89-2822
Web: www.diehl.com

Claus Günther (62)
Thomas Bodenmüller (52)
Dr. Rainer Kroth (64)
Helmut Rauch (51)

Ehemalige:
Christian Haun () - bis 18.06.2015
Peter Ibbeken ()
Thomas Bodenmüller ()
Werk Nonnweiler-Maasberg, 66620 Nonnweiler
 06873-70-0

Werk Nonnweiler-Mariahütte, 66620 Nonnweiler
 06873-70-0

Werk Röthenbach, 90552 Röthenbach a. d. Pegnitz
 0911-576420

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 3.200 in Deutschland
Umsatzklasse: über 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet:

Handelsregister:
Amtsgericht Freiburg HRB 581674

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 11.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE237522685
Kreis: Bodenseekreis
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Diehl Familie (de)
Typ: Familien
Holding: Diehl Defence

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Diehl Defence Holding GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro