Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

WDR (ARD) / Phoenix Fernsehsender aus Köln

Kommunal

Eigentümer

1924

Gründung

4167

Mitarbeiter

Der WDR ist die Landesrundfunkanstalt von Nordrhein-Westfalen. Funkhäuser in Köln und Düsseldorf, Studios in Bielefeld, Dortmund, Köln und Münster, in Aachen, Essen, Siegen und Wuppertal sowie in Bonn. Büros in Arnsberg, Detmold und Kleve.

Beteiligungen des WDR:
  • WDR mediagroup GmbH (Werbevermarktung)
  • Westdeutscher Rundfunk Gebäudemanagement GmbH Köln
  • Westdeutsche Programmentwicklungsgesellschaft mbH Köln
  • Civis Medien Stiftung GmbH Köln (Anteil 58 Prozent)
  • Film- und Theaterausstattungsgesellschaft mbH Köln (Anteil 49 Prozent)
  • Digital Radio West GmbH Köln (Anteil 45 Prozent)
  • Filmstiftung Nordrhein-Westfalen GmbH Düsseldorf (Anteil 40 Prozent)
  • Deutsche Hörfunkakademie GmbH Dortmund (Anteil 33,3 Prozent)
  • German United Distributors Programmvertriebs GmbH Köln (Anteil 30 Prozent)
  • Der Deutsche Fernsehpreis GmbH Köln (Anteil 25 Prozent)

Sowie weitere Beteiligungen unter 25 Prozent.

Die ARD steht für Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland.

Die Sendeanstalt wurde 1924 als halbstaatliche WEFAG (Westdeutsche Funkstunde AG) in Münster gegründet. ()

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Öffentlich Rechtlicher Rundfunk)

Weitere Links

Adresse

Westdeutscher Rundfunk Köln

Appellhofplatz 1
50667 Köln

Telefon: 0221-220-0
Fax: 0221-220-4800
Web: www.wdr.de

Tom Buhrow ()

Ehemalige:
Monika Piel ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 4.167 in Deutschland
Umsatzklasse: über 500 Mio. Euro
Filialen: 11
Gegründet: 1924

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: AdÖR Anstalt des öffentlichen Rechts
UIN: DE122790169
Kreis: Köln
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Öffentlich Rechtlicher Rundfunk (de)
Typ: Kommunen
Holding: ARD

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Westdeutscher Rundfunk Köln

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro