Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Norddeutscher Rundfunk (NDR) Fernsehsender aus Hamburg

Kommunal

Eigentümer

1924

Gründung

4475

Mitarbeiter

Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) ist die gemeinsame Landesrundfunkanstalt von Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern.

Das NDR ist die drittgrößte ARD-Anstalt. Die ARD steht für Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland.

Der NDR hat Landesfunkhäuser in Hamburg, Hannover, Kiel und Schwerin sowie ein Fernsehstudio in Lokstedt. Hinzu kommen zahlreiche Regionalstudios.

Der NDR produziert eigene Serien, Krimis, Fernsehfilme und ist zudem an der Produktion von Kinofilmen beteiligt. Der NDR produziert auch die Tagesschau und die Tagesthemen.

Hinzu kommen die Rundfunkprogramme NDR1, NDR info, NDR Kultur, NDR 90,3 und der Jugendsender N-Joy.

Der Sender geht zurück auf die 1924 gegründet NORAG (Nordische Rundfunk AG). Der NDR selbst wurde 1955 von den Bundesländern Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen gegründet. ()

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Öffentlich Rechtlicher Rundfunk)

Weitere Links

Adresse

Norddeutscher Rundfunk

Rothenbaumchaussee 132-134
20149 Hamburg

Telefon: 040-4156-0
Fax: 040-447602
Web: www.ndr.de

Lutz Marmor ()

Ehemalige:
Arno Beyer ()
Lutz Marmor ()
Landesfunkhaus Mecklenburg-Vorpommern, 19061 Schwerin
 0385-5959-0

Landesfunkhaus Schleswig-Holstein, 24103 Kiel
 0431-9876-0

Landesfunkhaus Niedersachsen, 30169 Hannover
 0511-988-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 4.475 in Deutschland
Umsatzklasse: 250 - 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1924

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN: DE118509776
Kreis:
Region:
Bundesland: Hamburg

Gesellschafter:
Öffentlich Rechtlicher Rundfunk (de)
Typ: Kommunen
Holding: ARD

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Norddeutscher Rundfunk

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro