Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Philipps-Universität Marburg Hochschulen aus Marburg

Kommunal

Eigentümer

1527

Gründung

3516

Mitarbeiter

Die Philipps-Universität Marburg gehört zu den ältesten hessischen Universitäten.

Insgesamt stehen fast 140 verschiedenen Studiengänge zur Verfügung. Eine Vielzahl davon sind kleine, insbesondere geisteswissenschaftliche Fächer, die teilweise auch kombinierbar sind. Für die Betreuung der rund 19.500 Studierenden sowie für Forschung und Lehre sind gut 350 Professoren und knapp 1.800 wissenschaftliche Mitarbeiter verantwortlich (Stand März 2010).

Organisiert sind diese in sechzehn Fachbereichen. Das sind:
  • Rechtswissenschaften
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Gesellschaftswissenschaften und Philosophie
  • Psychologie
  • Evangelische Theologie
  • Geschichte und Kulturwissenschaften
  • Germanistik und Kunstwissenschaften
  • Fremdsprachliche Philologien
  • Mathematik und Informatik
  • Physik
  • Chemie
  • Pharmazie
  • Biologie
  • Geographie
  • Medizin
  • Erziehungswissenschaften

Dazu kommen im Forschungsbereich zehn An-Institute, mit denen die Universität zusammenarbeitet. Generell gilt die Philipps-Universität als erfolgreich in der Forschung, wofür unter anderem elf Leibniz-Preise sprechen.

Wie an allen Hochschulen kommen zu diesen Einrichtungen auch Einrichtungen allgemeiner Art wie eine Uni-Bibliothek und ein Archiv, ein Rechenzentrum, Beratungsstellen, zentrale Sportanlagen, ein Studienkolleg, mehrere Museen und Sammlungen sowie botanische Gärten hinzu. Die Fachbereiche sind teilweise in der Marburger Innenstadt, teilweise auch recht weit außerhalb auf den Lahnbergen angesiedelt.

Aufsehen erregte 2006 die Entscheidung, das Universitätsklinikum erst mit dem in Gießen zu fusionieren und es dann an den privatwirtschaftlichen Konzern Rhön-Klinikum zu verkaufen. Bundesweit war dies der erste Fall dieser Art. Seitdem firmiert es als Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH Standort Marburg.

Landgraf Philipp der Großmütige, ein bedeutender Landesfürst zu Zeiten der Reformation gründete 1527 die Universität Marburg als weltweit erste protestantische Hochschule. Den Namen ihres Gründers trägt sie jedoch erst seit 1934. (sc)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Land Hessen)

Adresse

Philipps-Universität Marburg

Biegenstr. 10
35032 Marburg

Telefon: 06421-28-20
Fax: 06421-28-22500
Web: www.uni-marburg.de

Prof. Dr. Katharina Krause ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 3.516 in Deutschland
:
Filialen:
Gegründet: 1527

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN: DE112590692
Kreis: Marburg-Biedenkopf
Region:
Bundesland: Hessen

Gesellschafter:
Land Hessen (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Philipps-Universität Marburg

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro