Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Universitätsklinikum Tübingen (UKT) Kliniken aus Tübingen

Kommunal

Eigentümer

1805

Gründung

6266

Mitarbeiter

Das Universitätsklinikum Tübingen, kurz UKT, ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung, das für den Landkreis Tübingen zudem die Funktion eines Kreiskrankenhauses innehat.

In knapp siebzig vorklinischen, klinischen und medizinisch-theoretischen Abteilungen und Instituten werden Patienten in allen wichtigen medizinischen Fachbereichen stationär und ambulant versorgt. Dafür stehen rund 1.500 Betten zur Verfügung. Darüber hinaus erlernt eine Reihe von Studenten hier ihr human- und zahnmedizinisches Wissen. Zudem gibt es mehrere Berufsschulen und Weiterbildungseinrichtungen.

Für das Land Baden-Württemberg fungiert das Universitätsklinikum als:
  • Tumorzentrum
  • Perinatologisches Zentrum
  • Sozialpädiatrisches Zentrum
  • Geriatrisches Zentrum und
  • überregionales Schmerzzentrum

Des Weiteren ist es ein Zentrum für Nieren-, Leber- und Pankreastransplantationen sowie für Darm- und Multiviszeraltransplantationen. Außerdem werden der Kardiologie und Herzchirurgie, der Neurologie, Neurochirurgie und der Neuroradiologie große Bedeutung beigemessen.

Das UKT ist an die Medizinische Fakultät der Eberhard Karls Universität Tübingen angegliedert. Deshalb sind die drei Grundaufgaben des Krankenhauses auch die Krankenversorgung, die Lehre und eine Forschung, die sowohl patientennah als auch an Grundlagen interessiert ist.

Gebündelt werden die Forschungsaktivitäten in einer Reihe von Schwerpunktbereichen. Das sind Infektionsbiologie, Neurowissenschaften, Diabetes, Zellbiologie, Onkologie, Immunologie, Vaskuläre Medizin und Medizintechnik.

Neben dem Zusammenspiel mit Dienstleistungspartnern für den täglichen Betrieb und für die Patientenversorgung wird am Klinikum eng mit anderen Forschungseinrichtungen auch fächerübergreifend zusammengearbeitet. Sowohl im wissenschaftlichen als auch im klinischen Bereich werden mehrere in- und ausländische Kooperationen mit anderen Krankenhäusern und Forschungseinrichtungen gepflegt.

Zu den weiterführenden Einrichtungen am UKT gehören medizinische und betreuende Betriebe wie beispielsweise eine Apotheke, eine Blutspendeeinrichtung, eine Seelsorge und ein Sozialdienst. Darüber hinaus gibt es auch für das Wohlbefinden der Patienten während des Klinikaufenthaltes Einrichtungen wie Kioske und eine Cafeteria.

Die Geschichte der medizinischen Fakultät reicht bis zur Gründung der Universität im Jahre 1477 zurück. Eine eigene Uniklinik bekam sie allerdings erst 1805. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurden dann zahlreiche Kliniken dazu gebaut. Ab den 1960er Jahren wird nach und nach auf dem Schnarrenberg neu gebaut. Die Arbeiten halten bis heute an. Seit Januar 1998 ist das Universitätsklinikum eine selbständige Anstalt des öffentlichen Rechts. (sc)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Land Baden-Württemberg)

Brauerei Rothaus in 79865 Grafenhausen () Flughafen Stuttgart (STR) in 70629 Stuttgart () SWEG in 77933 Lahr () Hohenzollerische Landesbahn (HZL) in 72379 Hechingen () L-Bank in 76113 Karlsruhe () Uniklinik Freiburg in 79110 Freiburg () Staatstheater Stuttgart in 70173 Stuttgart () Universitätsklinikum Heidelberg in 69120 Heidelberg () Kommunale Datenverarbeitung Stuttgart in 70469 Stuttgart () Universitätsklinikum Ulm in 89070 Ulm () Datenzentrale Baden-Württemberg in 70469 Stuttgart () Studentenwerk Karlsruhe in 76131 Karlsruhe () Studentenwerk Heidelberg in 69117 Heidelberg () Studentenwerk Tübingen-Hohenheim in 72074 Tübingen () Studentenwerk Freiburg in 79098 Freiburg () Albert-Ludwigs-Universität in 79098 Freiburg () Ruprecht-Karls-Universität in 69117 Heidelberg () Duale Hochschule Baden-Württemberg in 70174 Stuttgart () Universität Stuttgart in 70174 Stuttgart () Eberhard Karls Universität in 72074 Tübingen () Thoraxklinik Heidelberg in 69126 Heidelberg () Psychiatrisches Zentrum Nordbaden in 69168 Wiesloch () Klinikum Nordschwarzwald in 75365 Calw () ZfP Südwürttemberg in 88427 Bad Schussenried () Hafen Mannheim in 68159 Mannheim () Baden-Württembergischen Spielbanken in 76530 Baden-Baden () Universität Mannheim in 68131 Mannheim () Universität Ulm in 89069 Ulm () Hochschule Heilbronn in 74081 Heilbronn () Hochschule Karlsruhe in 76133 Karlsruhe () Universität Konstanz in 78464 Konstanz () Hochschule der Medien in 70569 Stuttgart () Universität Hohenheim in 70599 Stuttgart () Hochschule Aalen in 73430 Aalen () Hochschule Esslingen in 73728 Esslingen () PH Karlsruhe in 76133 Karlsruhe () Hochschule Konstanz in 78462 Konstanz () Hochschule Landshut in 84036 Landshut () Hochschule Mannheim in 68163 Mannheim () PH Ludwigsburg in 71634 Ludwigsburg () Hochschule Pforzheim in 75175 Pforzheim () HfWU Nürtingen in 72622 Nürtingen () Hochschule für Technik Stuttgart in 70174 Stuttgart () PH Freiburg in 79117 Freiburg () Hochschule Furtwangen in 78120 Furtwangen im Schwarzwald () PH Weingarten in 88250 Weingarten () Hochschule Reutlingen in 72762 Reutlingen () Hochschule Ulm in 89075 Ulm () PH Heidelberg in 69120 Heidelberg () Seezeit Studentenwerk Bodensee in 78464 Konstanz ()

Adresse

Universitätsklinikum Tübingen

Geissweg 3
72076 Tübingen

Telefon: 07071-29-0
Fax: 07071-29-3966
Web: www.medizin.uni-tuebingen.de

Dr. Michael Bamberg ()
Gabriele Sonntag ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 6.266 in Deutschland
Umsatzklasse: 250 - 500 Mio. Euro
Filialen: 1
Gegründet: 1805

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN: DE146889674
Kreis: Tübingen
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Land Baden-Württemberg (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Universitätsklinikum Tübingen

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro