Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Oper Köln Theater aus Köln

Kommunal

Eigentümer

1768

Gründung

750

Mitarbeiter

Die Oper Köln ist das Opernhaus der Bühnen der Stadt Köln.

Bis 1902 teilte sich die Oper Köln mit den anderen Bühnen in Köln das Stadttheater in der Glockengasse. 1902 wurde die erste Kölner Oper am Habsburgring im Stil des Historismus eröffnet. Das Gebäude wurde im Zweiten Weltkrieg leicht beschädigt. Nach dem Krieg diente der Bau als Probebühne und Standesamt und wurde 1958 abgerissen.

Die Neue Oper wurde am Offenbachplatz in einem modernen Stil errichtet. Vorher befand sich dort eine Synagoge und das Schauspielhaus. Eröffnet wurde der Neubau mit 1.346 Sitzplätzen 1957 unter Anwesenheit Konrad Adenauers.

Zur Oper Köln gehören ebenfalls eine Kinderoper, die als erste Kinderoper Europas 1996 gegründet wurde.

Die Oper ist mit dem Schauspiel Köln und anderen Häusern zu den Bühnen der Stadt Köln.

2012 wählte die Zeitschrift Opernwelt die Oper Köln zum Opernhaus des Jahres. (hk)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Stadt Köln)

Adresse

Oper Köln

Offenbachplatz
50667 Köln

Telefon: 0221-22128256

Web: www.oper.koeln

Dr. Birgit Meyer ()
Patrick Wasserbauer ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 750 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1768

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN: DE122790626
Kreis: Köln
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Stadt Köln (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Oper Köln

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro