Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Hochschulen aus Bonn

Kommunal

Eigentümer

1818

Gründung

6211

Mitarbeiter

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine traditionsbewusste Forschungsuniversität von internationalem Rang, die im Jahr 1818 eröffnet wurde. Sie wurde nach dem preußischen König Friedrich Wilhelm III. benannt. Mehr als 27.000 Studierende waren im Wintersemester 2010/11 an der Universität immatrikuliert. 3.700 von ihnen kommen aus dem Ausland.

Laut einem Ranking der Times Higher Education aus dem Jahr 2010 zählt die Bonner Universität zu den 200 besten der Welt. Die Universität Bonn ist die einzige deutsche Universität, die in den vergangenen 25 Jahren zwei Nobelpreisträger hervorgebracht hat.

Die Kurkölnische Akademie Bonn ist ein Vorgänger der Bonner Universität. Die Einrichtung wurde im Jahr 1777 gegründet. Vier Fakultäten, für Gottes-, Rechts-, Arznei- und Weltgelehrtheit, fanden zu jener Zeit in der Einrichtung Platz. 1786 stieg die Akademie zur Universität auf. Zwölf Jahre später wurde die Kurkölnische Universität durch die Angliederung des linken Rheinufers an Frankreich aufgehoben.

Mit der Gründung der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn sollte für die beiden neuen preußischen Provinzen Rheinland und Westfalen eine akademische Ausbildungsstätte geschaffen werden. An der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität wurde 1860 der erste deutsche Lehrstuhl für Kunstgeschichte eingerichtet. 1944 kam es nach einem Bombenangriff zur Zerstörung des Hauptgebäudes der Universität. Zum Wintersemester 1945/46 konnte der Betrieb wiederaufgenommen werden.

Nach dem Krieg nahm die Zahl der Studierenden zu. Daher wurden Baumaßnahmen notwendig. So entstand an der Adenauerallee ein neues Gebäude für die Universitätsbibliothek.

Die Universität Bonn ist keine Campus-Universität. Sie verteilt sich auf mehrere Standorte im ganzen Stadtgebiet. Im Hauptgebäude, dem ehemaligen Kurfürstlichen Schloss, befinden sich der Großteil der Philosophischen, Theologischen und Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultäten. Weiterhin existiert der Campus City, der Campus Poppelsdorf, der Campus Endenich, der Standort Bonn-Venusberg und der Campus Klein-Altendorf.

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität untergliedert sich in sieben Fakultäten. Dazu zählen die Katholisch-Theologische Fakultät, die Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät, die Medizinische Fakultät und die Philosophische Fakultät. Abgerundet wird das Spektrum durch die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät und die Landwirtschaftliche Fakultät. 90 Studiengänge stehen dabei für die Studierenden zur Verfügung.

Zentrale wissenschaftliche Einrichtungen sind darüber hinaus:
  • das Franz Joseph Dölger-Institut zur Erforschung der Spätantike
  • das Alt-Katholische Seminar
  • das Forschungsinstitut für Diskrete Mathematik
  • das Zentrum für Entwicklungsforschung
  • das Zentrum für Entwicklungsforschung
  • das Interdisziplinäre Lateinamerikazentrum
  • das Center für Economics and Neuroscience
  • das Institut für Wissenschaft und Ethik
  • das Deutsche Referenzzentrum für Ethik in den Biowissenschaften
  • (tl)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Land Nordrhein-Westfalen)

Portigon in 40219 Düsseldorf () NRW.Bank in 40213 Düsseldorf () Westimmo in 55116 Mainz () Westspielgruppe in 47051 Duisburg () Universitätsklinikum Münster (UKM) in 48149 Münster () Universitätsklinikum Köln in 50937 Köln () Universitätsklinikum Aachen in 52074 Aachen () Universitätsklinikum Essen in 45147 Essen () Universitätsklinikum Düsseldorf in 40225 Düsseldorf () Universitätsklinikum Bonn in 53127 Bonn () Ruhr-Universität Bochum in 44801 Bochum () Start NRW in 47059 Duisburg () Herz- und Diabeteszentrum NRW in 32545 Bad Oeynhausen () Studentenwerk Münster in 48151 Münster () Kölner Studentenwerk in 50937 Köln () Studentenwerk Bonn in 53113 Bonn () Studentenwerk Bielefeld in 33615 Bielefeld () Studentenwerk Düsseldorf in 40225 Düsseldorf () Westdeutsche Lotterie in 48151 Münster () Landesbetrieb Wald und Holz in 48147 Münster () Westfälische Wilhelms-Universität in 48149 Münster () RWTH Aachen in 52056 Aachen () Universität Bielefeld in 33615 Bielefeld () TU Dortmund in 44227 Dortmund () Universität Duisburg-Essen in 47057 Duisburg () Heinrich-Heine-Universität in 40225 Düsseldorf () TH Köln in 50968 Köln () Universität zu Köln in 50923 Köln () Universität Paderborn in 33098 Paderborn () Universität Siegen in 57072 Siegen () Bergische Universität in 42119 Wuppertal () FH Aachen in 52066 Aachen () FH Bielefeld in 33619 Bielefeld () Folkwang Universität in 45239 Essen () Fernuniversität Hagen in 58097 Hagen () Deutsche Sporthochschule Köln in 50933 Köln () Fachhochschule Münster in 48149 Münster () Fachhochschule Gelsenkirchen in 45879 Gelsenkirchen () FH für öffentliche Verwaltung NRW in 45886 Gelsenkirchen () Hochschule Ostwestfalen-Lippe in 32657 Lemgo () Fachhochschule Südwestfalen in 58636 Iserlohn () Fachhochschule Dortmund in 44139 Dortmund () Hochschule Niederrhein in 47805 Krefeld () Hochschule Bonn-Rhein-Sieg in 53757 Sankt Augustin () Hochschule Bochum in 44801 Bochum () Hochschule Düsseldorf in 40476 Düsseldorf () Erste Abwicklungsanstalt in 40217 Düsseldorf () Studentenwerk Aachen in 52062 Aachen () Studentenwerk Dortmund in 44227 Dortmund () Hochschulbibliothekszentrum NRW in 50674 Köln ()

Adresse

Rheinische Friedrich-Wilhelms-
Universität Bonn
Regina-Pacis-Weg 3
53113 Bonn

Telefon: 0228-73-0
Fax: 0228-737451
Web: www.uni-bonn.de

Prof. Dr. Michael Hoch ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 6.211 in Deutschland
:
Filialen:
Gegründet: 1818

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN: DE122119125
Kreis: Bonn
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Land Nordrhein-Westfalen (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Rheinische Friedrich-Wilhelms-
Universität Bonn

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro