Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Justus-Liebig-Universität Hochschulen aus Gießen

Kommunal

Eigentümer

1607

Gründung

1700

Mitarbeiter

Die Justus-Liebig-Universität in Gießen ist eine klassische Volluniversität und gehört zu den großen Hochschulen in Deutschland.

Mehr als 24.000 Studenten streben in einem der gut 150 verschiedenen Studiengänge einen Abschluss an. Dabei werden sie von mehr als 300 Professoren und knapp 1.400 wissenschaftlichen Mitarbeitern betreut (Stand: Wintersemester 2009/2010). Zu den meistgewählten Studiengängen zählen Betriebswirtschaftslehre, Ökotrophologie, Lehramt sowie Human- und Veterinärmedizin.

Organisiert sind die Fächer in elf Fachbereichen:
  • Rechtswissenschaft
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Sozial- und Kulturwissenschaften
  • Geschichts- und Kulturwissenschaften
  • Sprache, Literatur und Kultur
  • Psychologie und Sportwissenschaft
  • Mathematik und Informatik, Physik, Geographie
  • Biologie und Chemie
  • Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement
  • Veterinärmedizin
  • Medizin

Zu den zentralen Einrichtungen der Justus-Liebig-Universität gehören neben einer Universitätsbibliothek und einem botanischen Garten auch neun verschiedene wissenschaftliche Zentren mit Schwerpunkten von Medien bis zu Umweltforschung. Dazu kommen sieben Forschergruppen, sieben Graduierten-Kollegs und zwei Graduate Schools.

Die nach der Frankfurter Universität zweitgrößte Hochschule in Hessen verfügt über fünf Institute und Arbeitskreise. Das Institut für ländliches Genossenschaftswesen, das Institut für Psychobiologie und Verhaltensmedizin, das Institut für empirische und angewandte Sozialforschung, das Institut für Marken- und Kommunikationsforschung sowie den Arbeitskreis Wildbiologie.

Um die internationale Vernetzung voranzutreiben werden weltweit etwa fünfzig Partnerschafts-, Kooperations- und Austauschabkommen unterhalten. Außerdem arbeitet die Uni Gießen im Rahmen der hessischen Landespartnerschaften mit 27 Hochschulen in Australien und Nordamerika zusammen.

Gegründet wurde die Uni in Gießen bereits 1607. Im zweiten Weltkrieg verlor sie nach Bombenangriffen rund neunzig Prozent ihres Literaturbestands. Differenzen mit der amerikanischen Besatzungsmacht nach 1945 führten zur Abwanderung vieler Fachbereiche und einer Aberkennung des Universitätsstatus, den die Hochschule erst 1957 zurück erhielt. Seitdem trägt sie auch ihren heutigen Namen nach dem berühmten hessischen Chemiker. (sc)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Land Hessen)

Adresse

Justus-Liebig-Universität Gießen

Ludwigstr. 23
35390 Gießen

Telefon: 0641-99-0
Fax: 0641-99-12259
Web: www.uni-giessen.de

Prof. Dr. Joybrato Mukherjee ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 1.700 in Deutschland
:
Filialen:
Gegründet: 1607

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN: DE112591322
Kreis: Gießen
Region:
Bundesland: Hessen

Gesellschafter:
Land Hessen (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Justus-Liebig-Universität Gießen

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro