Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Universitätsklinikum Erlangen Kliniken aus Erlangen

Kommunal

Eigentümer

1778

Gründung

6000

Mitarbeiter

Das Universitätsklinikum Erlangen ist ein Krankenhaus der maximalen Versorgungsstufe.

Es verfügt über etwa 1.400 Betten. In 24 Kliniken, 15 Abteilungen und sechs Instituten werden Patienten in allen wichtigen medizinischen Fachbereichen stationär und ambulant versorgt. Darüber hinaus erlernt eine Reihe von Studenten hier ihr human-, zahn und molekularmedizinisches Wissen oder erlernt Medical Process Management. Zudem gibt es neun angeschlossene beziehungsweise kooperierende Berufsfachschulen.

Das Universitätsklinikum ist an die Medizinische Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg angegliedert. Deshalb sind die drei Grundaufgaben des Krankenhauses auch die Krankenversorgung, die Lehre und eine patientennahe Forschung.

Gebündelt werden die Forschungsaktivitäten in vier Schwerpunktbereichen:
  • Infektionsforschung und Immunologie
  • Nieren und Kreislaufforschung
  • Neurowissenschaften
  • Tumorforschung

Dabei liegen die drei methodischen Kernpunkte auf Molekularer Medizin, Medizintechnik und auf klinischen Studien.

Neben dem Zusammenspiel mit Dienstleistungspartnern für den täglichen Betrieb und für die Patientenversorgung wird am Klinikum eng mit anderen Forschungseinrichtungen auch fächerübergreifend zusammengearbeitet. Sowohl im wissenschaftlichen als auch im klinischen Bereich werden mehrere in- und ausländische Kooperationen mit anderen Krankenhäusern und Forschungseinrichtungen gepflegt.

Zu den weiterführenden Einrichtungen an der Uniklinik gehören medizinische und betreuende Betriebe wie beispielsweise eine Apotheke, eine Blutspendeeinrichtung, eine Seelsorge und ein Sozialdienst. Darüber hinaus gibt es auch für das Wohlbefinden der Patienten während des Klinikaufenthaltes Einrichtungen wie Kioske und eine Cafeteria.

Das erste klinische Institut war im Stile einer Ambulanz ab 1778 tätig. 1824 nahm dann das neu gebaute Universitätskrankenhaus seine Arbeit auf. Seit 2006 ist das Universitätsklinikum eine Anstalt des öffentlichen Rechts. Bundesweites Aufsehen erregte es zudem 1982, als dort das erste deutsche Retortenbaby das Licht der Welt erblickte. (sc)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Freistaat Bayern)

Allresto in 85356 München-Flughafen () Deutsche Kreditbank (DKB) in 10117 Berlin () Staatsbrauerei Weihenstephan in 85354 Freising () Bayerische Landesbank (BayernLB) in 80333 München () Staatliche Lotterieverwaltung in Bayern in 80339 München () SKG Bank in 66121 Saarbrücken () Rebhan Gruppe in 96342 Stockheim () Bayerische Staatsoper in 80539 München () LfA Förderbank Bayern in 80539 München () Hörmannshofer in 87616 Marktoberdorf () BayernBankett Gastronomie in 80335 München () Bayerische Seenschifffahrt in 83471 Schönau am Königssee () RSA in 58239 Schwerte () Klinikum der Universität München in 81377 München () Universitätsklinikum Regensburg in 93053 Regensburg () Klinikum rechts der Isar in 81675 München () Universitätsklinikum Würzburg in 97080 Würzburg () Bayerische Staatsforsten in 93053 Regensburg () Bayernhafen in 93055 Regensburg () Ludwig-Maximilians-Universität in 80539 München () gsb Sonderabfall-Entsorgung in 85107 Baar-Ebenhausen () Deutsches Herzzentrum München in 80636 München () Studentenwerk München in 80802 München () Friedrich-Alexander-Universität in 91054 Erlangen () Hochschule FH München in 80335 München () Technische Universität München (TUM) in 80333 München () Universität Regensburg in 93053 Regensburg () Julius-Maximilians-Universität in 97070 Würzburg () Universität Bayreuth in 95447 Bayreuth () Otto-Friedrich-Universität in 96047 Bamberg () Universität Augsburg in 86159 Augsburg () KU Eichstätt in 85072 Eichstätt () Universität Passau in 94032 Passau () Georg-Simon-Ohm-Hochschule in 90489 Nürnberg () Hochschule Regensburg in 93049 Regensburg () Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt in 97070 Würzburg () LGA Landesgewerbeanstalt Bayern in 90431 Nürnberg () Realis I.S. in 81667 München () Bayern Card in 80333 München () Bayerische Schlösserverwaltung in 80638 München () Hochschule Kempten in 87435 Kempten () THD Deggendorf in 94469 Deggendorf () Hochschule Coburg in 96450 Coburg () Hochschule Augsburg in 86161 Augsburg () Hochschule Weihenstephan-Triesdorf in 85354 Freising () Fachhochschule Rosenheim in 83024 Rosenheim () Deutsches Museum in 80538 München () Regionales Rechenzentrums Erlangen (RRZE) in 91058 Erlangen () SNSB in 80638 München () Bayern Innovativ in 90403 Nürnberg ()

Adresse

Universitätsklinikum Erlangen

Maximiliansplatz 2
91054 Erlangen

Telefon: 09131-85-0

Web: www.uk-erlangen.de

Prof. Dr. Heinrich Iro ()
Dr. Albrecht Bender ()
Reiner Schrüfer ()
Prof. Dr. Jürgen Schüttler ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 6.000 in Deutschland
Umsatzklasse: 250 - 500 Mio. Euro
Filialen: 1
Gegründet: 1778

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN: DE248558812
Kreis: Erlangen
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
Freistaat Bayern (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Universitätsklinikum Erlangen

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro