Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Portigon Banken aus Düsseldorf

Kommunal

Eigentümer

1832

Gründung

4194

Mitarbeiter

Portigon, ehemals WestLB, ist ein im Service- und Portfoliomanagement tätiger Finanzdienstleister.

Portigon richtet sich weltweit an Banken mit internen Restrukturierungseinheiten, Abwicklungsinstitute und Kapitalinvestoren mit großen Kredit- und Wertpapierportfolios. Sie kümmert sich in diesem Segment um Kreditservicing. Sie erbringt Finanzdienstleistungen wie Kreditanalysen, Risikocontrolling, Kreditadministration und IT-Dienstleistungen, wofür sie mit dem Systempartner Hewlett-Packard zusammenarbeitet.

Allerdings erbringt sie ihre Leistungen in erster Linie für zwei Institutionen mit denen sie unmittelbar verbandelt ist. Die WestLB wurde bis zur Finanzkrise vom Bundesland Nordrhein-Westfalen, der NRW Bank sowie den beiden nordrhein-westfälischen Sparkassenverbänden und den Landschaftsverbänden getragen. Als sie sich dann durch Fehlspekulationen riesigen Ausmaßes in eine Zwangslage brachte, hing sie von anderen Akteuren ab.

Ein Rettungsplan wurde erstellt, der schließlich von der EU genehmigt wurde und 2012 die Zerschlagung der WestLB in drei Institute vorsah. Es entstand schon vorher eine sogenannte Bad Bank mit dem Namen Erste Abwicklungsanstalt, kurz EAA. Dazu kamen eine Verbundbank, die jetzt unter dem Dach der Helaba, der Landesbank Hessen-Thüringen, das Geschäft mit Sparkassen und Mittelständlern weiterführt, und eben Portigon, die rechtsträgeridentisch mit der früheren WestLB ist.

Portigon gehört jetzt zu 69,49 Prozent direkt dem Land Nordrhein-Westfalen und zu 30,51 Prozent der NRW Bank. Da deren Träger ebenfalls das Land NRW ist, verfügt es de facto über alle Anteile an Portigon. Eine von Portigons Hauptaufgaben besteht darin, die Zahl der Mitarbeiter von 2012 bis 2015 von circa 4.400 auf 1.400 zu senken. Bis Ende 2016 muss sie zudem entweder verkauft oder abgewickelt werden.

Portigon sitzt in Düsseldorf, verfügt aber über Vertretungen an einigen der wichtigsten Finanzplätze. Sie ist in London, New York und Hong Kong präsent, wo sie auch ihre Schwerpunkt im Ausland setzt, sowie in Istanbul, Madrid, Mailand, Sao Paulo, Shanghai, Singapur, Sydney und Tokio.

Die Wurzeln des Unternehmens reichen bis 1832 zurück als in Münster ein gemeinnütziges Kreditinstitut entstand, das vom westfälischen Landtag verwaltet wurde. Ein rheinisches Pendant folgte 1853 in Köln. Aus denen entwickeln sich bis Ende des Jahrhunderts die Landesbanken für die Rheinprovinz, die ihren Sitz nach Düsseldorf verlagerte, und für Westfalen. Die fusionieren 1969 zur WestLB. (sc)

Chronik

1969 Fusion zur WestLB
2012 Zerschlagung der WestLB

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Land Nordrhein-Westfalen)

NRW.Bank in 40213 Düsseldorf () Westimmo in 55116 Mainz () Westspielgruppe in 47051 Duisburg () Universitätsklinikum Münster (UKM) in 48149 Münster () Universitätsklinikum Köln in 50937 Köln () Universitätsklinikum Aachen in 52074 Aachen () Universitätsklinikum Essen in 45147 Essen () Universitätsklinikum Düsseldorf in 40225 Düsseldorf () Universitätsklinikum Bonn in 53127 Bonn () Ruhr-Universität Bochum in 44801 Bochum () Start NRW in 47059 Duisburg () Herz- und Diabeteszentrum NRW in 32545 Bad Oeynhausen () Studentenwerk Münster in 48151 Münster () Kölner Studentenwerk in 50937 Köln () Studentenwerk Bonn in 53113 Bonn () Studentenwerk Bielefeld in 33615 Bielefeld () Studentenwerk Düsseldorf in 40225 Düsseldorf () Westdeutsche Lotterie in 48151 Münster () Landesbetrieb Wald und Holz in 48147 Münster () Westfälische Wilhelms-Universität in 48149 Münster () RWTH Aachen in 52056 Aachen () Universität Bielefeld in 33615 Bielefeld () Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität in 53113 Bonn () TU Dortmund in 44227 Dortmund () Universität Duisburg-Essen in 47057 Duisburg () Heinrich-Heine-Universität in 40225 Düsseldorf () TH Köln in 50968 Köln () Universität zu Köln in 50923 Köln () Universität Paderborn in 33098 Paderborn () Universität Siegen in 57072 Siegen () Bergische Universität in 42119 Wuppertal () FH Aachen in 52066 Aachen () FH Bielefeld in 33619 Bielefeld () Folkwang Universität in 45239 Essen () Fernuniversität Hagen in 58097 Hagen () Deutsche Sporthochschule Köln in 50933 Köln () Fachhochschule Münster in 48149 Münster () Fachhochschule Gelsenkirchen in 45879 Gelsenkirchen () FH für öffentliche Verwaltung NRW in 45886 Gelsenkirchen () Hochschule Ostwestfalen-Lippe in 32657 Lemgo () Fachhochschule Südwestfalen in 58636 Iserlohn () Fachhochschule Dortmund in 44139 Dortmund () Hochschule Niederrhein in 47805 Krefeld () Hochschule Bonn-Rhein-Sieg in 53757 Sankt Augustin () Hochschule Bochum in 44801 Bochum () Hochschule Düsseldorf in 40476 Düsseldorf () Erste Abwicklungsanstalt in 40217 Düsseldorf () Studentenwerk Aachen in 52062 Aachen () Studentenwerk Dortmund in 44227 Dortmund () Hochschulbibliothekszentrum NRW in 50674 Köln ()

News zu Portigon Banken aus Düsseldorf

Adresse

Portigon AG

Völklinger Str. 4
40219 Düsseldorf

Telefon: 0211-826-01
Fax: 0211-826-6119
Web: www.portigon.com

Dr. Peter Stemper (48)
Frank Seyfert (57)

Ehemalige:
Stefan Dreesbach () - bis 13.01.2015
Dietrich Voigtländer ()
Dr. Hans-Jürgen Niehaus ()
Heinz Hilgert ()
Hubert Beckmann ()
Klemens Breuer ()
Thomas Groß ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 4.194 in Deutschland
:
Filialen:
Gegründet: 1832

Handelsregister:
Amtsgericht Düsseldorf HRB 42975

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 498.649.007 Euro
Rechtsform:
UIN: DE119379254
Kreis: Düsseldorf
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Land Nordrhein-Westfalen (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Portigon AG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro