Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

TU Dresden Hochschulen aus Dresden

Kommunal

Eigentümer

1828

Gründung

4365

Mitarbeiter

Die Technische Universität Dresden, kurz TU Dresden, ist die größte Universität in Sachsen.

Wie bei einer technischen Hochschule üblich, ist ein Großteil des Fächerangebots auf technische und naturwissenschaftliche Bereiche ausgerichtet. Trotzdem ist das Angebot mit 126 verschiedenen Studiengängen breit aufgestellt, wodurch sie auch als Volluniversität gilt. Knapp 36.000 Studenten werden von rund 4.200 fest angestellten Mitarbeitern, davon etwa 420 Professoren betreut (Stand 2010).

Organisatorisch sind die Studiengänge vierzehn Fakultäten aus den Bereichen Naturwissenschaften, Geistes- und Sozialwissenschaften, Medizin sowie Ingenieurwissenschaften zugeordnet, wobei auf letztere allein die Hälfte entfallen:
  • Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften
  • Philosophische Fakultät
  • Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften
  • Fakultät Erziehungswissenschaften
  • Juristische Fakultät
  • Fakultät Wirtschaftswissenschaften
  • Medizinische Fakultät
  • Fakultät Informatik
  • Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik
  • Fakultät Maschinenwesen
  • Fakultät Bauingenieurwesen
  • Fakultät Architektur
  • Fakultät Verkehrswissenschaften
  • Fakultät Forst-, Geo- und Hydrowissenschaften

Dabei sollen die verschiedenen Bereiche noch stärker miteinander verschränkt werden, weshalb zahlreiche Forschungsthemen und -bereiche einen fächerübergreifenden Ansatz haben. Zudem agiert die Verwaltung konsequente wettbewerbsorientiert und baut Partnerschaften in Industrie und Wirtschaft beständig weiter aus.

Eine Reihe von zentralen Einrichtungen und Instituten wie eine Universitätsbibliothek, ein Archiv, ein Studentenzentrum, ein Hochschulsportzentrum, eine Kustodie sowie zahlreiche weitere interdisziplinär angelegte Institute unterstützen die Studenten beim Lernen.

Der Campus liegt südlich des Stadtzentrums. Allerdings gibt es auch Einrichtungen, die außerhalb der Stadtgrenzen liegen, wie zum Beispiel die Sternwarte, die innerhalb Dresdens ungünstigere Arbeitsbedingungen hätte. Zudem gibt es auch acht An-Institute, die dem wissenschaftlichen Nachwuchs Forschungs- und Entwicklungsarbeiten sowie berufsorientierte Aufgaben ermöglichen.

Als einzige ostdeutsche Universität wurde die TU Dresden mit einem Exzellenzcluster und einer Graduiertenschule bedacht. Für die nächsten Initiativen sollen alle infrage kommenden Förderlinien weiter gefördert werden. Um internationale Spitzenforschung betreiben zu können, bemüht sich die Uni-Verwaltung zur Finanzierung um eine stetige Steigerung der privaten Drittmittelquote. Wie die meisten anderen Hochschulen auch, bemüht sich die TUM um eine internationale Ausrichtung und fördert deshalb die Zusammenarbeit mit ausländischen Universitäten.

Die Technische Bildungsanstalt zu Dresden nahm 1828 ihren Betrieb auf. 1871 wurde sie zum Königlich-Sächsischen Polytechnikum. Ihren heutigen Namen bekam die Hochschule bereits zu DDR-Zeiten 1961. (sc)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Freistaat Sachsen)

Meissener Porzellan in 01662 Meißen () Sächsische Spielbanken in 04299 Leipzig () SAB Sächsische Aufbaubank in 01069 Dresden () Sächsisches Staatsweingut in 01445 Radebeul () Semperoper in 01067 Dresden () Universitätsklinikum Carl Gustav Carus in 01307 Dresden () Universitätsklinikum Leipzig in 04103 Leipzig () Studentenwerk Dresden in 01069 Dresden () Studentenwerk Leipzig in 04109 Leipzig () Technische Universität Chemnitz in 09111 Chemnitz () Universität Leipzig in 04109 Leipzig () HTW Dresden in 01069 Dresden () TU Bergakademie Freiberg in 09596 Freiberg () HTWK Leipzig in 04277 Leipzig () Hochschule Mittweida in 09648 Mittweida () Hochschule Zittau/Görlitz in 02763 Zittau () Westsächsische Hochschule Zwickau in 08056 Zwickau () Sächsische Staatsbäder in 08645 Bad Elster () SBO Sächsische Binnenhäfen in 01067 Dresden () KSV Sachsen in 04109 Leipzig () Staatsschauspiel Dresden in 01067 Dresden () WFS Sachsen in 01309 Dresden () Augustusburg Schloßbetriebe in 09573 Augustusburg () Festung Königstein in 01824 Königstein () Landesbühnen Sachsen in 01445 Radebeul () LiSt Sachsen in 09306 Rochlitz () Staatliche Schlösser Sachsen in 01099 Dresden () Sächsische Gestütsverwaltung in 01468 Moritzburg bei Dresden () Sächsisches Krankenhaus Rodewisch in 08228 Rodewisch () Sächsisches Krankenhaus Großschweidnitz in 02708 Großschweidnitz () Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien in 01097 Dresden () Sächsische Tierseuchenkasse in 01099 Dresden () JVA Zwickau in 08056 Zwickau () JVA Zeithain in 01612 Glaubitz () JVA Waldheim in 04736 Waldheim () JVA Torgau in 04860 Torgau () JVA Leipzig mit Krankenhaus in 04279 Leipzig () JVA Görlitz in 02826 Görlitz () JVA Dresden in 01127 Dresden () JVA Chemnitz in 09125 Chemnitz () JVA Bautzen in 02625 Bautzen () Jugendstrafvollzugsanstalt Regis-Breitingen in 04565 Regis-Breitingen () Sachsenlotto in 04299 Leipzig ()

News zu TU Dresden Hochschulen aus Dresden

Adresse

Technische Universität Dresden

Mommsenstr. 13
01069 Dresden

Telefon: 0351-463-0
Fax: 0351-463-37284
Web: tu-dresden.de

Prof. Dr. Hans Müller-Steinhagen ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 4.365 in Deutschland
:
Filialen:
Gegründet: 1828

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN: DE188369991
Kreis: Dresden
Region:
Bundesland: Sachsen

Gesellschafter:
Freistaat Sachsen (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Technische Universität Dresden

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro