Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Staats- und Universitätsbibliothek Bibliotheken aus Hamburg

Kommunal

Eigentümer

1479

Gründung

100-249

Mitarbeiter

Die Staats- und Universitätsbibliothek Carl von Ossietzky ist eine wissenschaftliche Allgemeinbibliothek und gleichzeitig die zentrale Bibliothek der Universität Hamburg sowie aller anderen Hamburger Hochschulen. Die Einrichtung verfügt über einen Bestand von fünf Millionen Medien.

Die Bibliothek verfolgt das Ziel, Wissenschaft, Kultur, Presse, Wirtschaft und Verwaltung mit Literatur- und Informationen zu versorgen. Sie wird von der Freien und Hansestadt Hamburg getragen und versieht die Aufgaben einer Landes- und Archivbibliothek. Darüber hinaus besitzt die Staats- und Universitätsbibliothek das Pflichtexemplarrecht für Hamburg.

Die Hochschulbibliothek verfügt über 350.000 frei zugängliche Bände, der übrige Bestand ist magaziniert. In den Lesesälen besteht Einblick in die wichtigsten Nachschlagewerke, Handbücher, Zeitschriften und Bibliographien.

Des Weiteren verfügt die Institution über Sonderlesesäle in denen Spezialbestände, wie Handschriften, Hamburg-Literatur sowie Kartensammlungen bereitstehen. Für Studierende bietet sie Lehrbuchsammlung Mehrfachexemplare aus allen Fachgebieten an.

Die Anfänge der Bibliothek liegen im 15. Jahrhundert. 1479 wurde eine Ratsbibliothek als erste öffentliche Bibliothek in Hamburg eingerichtet. Die heutige Staats- und Universitätsbibliothek Carl von Ossietzky wurde schließlich 1919 ins Leben gerufen. Sie übernahm die Aufgabe einer Universitätsbibliothek. Nach dem Auszug der Gelehrtenschule des Johanneums wurde im Gebäude auch die Commerzbibliothek untergebracht.

1921 benannte man die Institution in Staats- und Universitätsbibliothek um. Während des Zweiten Weltkrieges wurde ein Großteil der Bibliothek zerstört. 700.000 der 850.000 Exemplare wurde bei Luftangriffen im Jahr 1943 vernichtet. Die Hamburger Bibliothek musste deutschlandweit die größten Kriegsverluste einer deutschen Bibliothek wegstecken. 1960 errichte man ein Büchermagazin.

Ansässig ist die Staats- und Universitätsbibliothek Carl von Ossietzky in der Hansestadt Hamburg. (tl)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Hansestadt Hamburg)

Hadag in 20359 Hamburg () Flughafen Hamburg (HAM) in 22335 Hamburg () HSH Nordbank in 20095 Hamburg () AKN in 24568 Kaltenkirchen () Tereg in 22083 Hamburg () Hamburger Hochbahn (HHA) in 20095 Hamburg () Saga GWG in 22305 Hamburg () Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH PVG) in 21029 Hamburg () Lotto Hamburg in 22297 Hamburg () Hamburg Messe und Congress in 20357 Hamburg () HHLA in 20457 Hamburg () Hamburger Wasserwerke in 20539 Hamburg () Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) in 20251 Hamburg () Staatsoper Hamburg in 20354 Hamburg () Stadtreinigung Hamburg in 20537 Hamburg () AHS Aviation Handling Services in 22335 Hamburg () Bäderland Hamburg in 20259 Hamburg () Elbe-Werkstätten in 21077 Hamburg () IFB Hamburg in 20097 Hamburg () Deutsches Schauspielhaus in 20099 Hamburg () Thalia Theater in 20095 Hamburg () Städtische Gebäudeeigenreinigung (SSG) in 22083 Hamburg () Hamburger Friedhöfe in 22337 Hamburg () Berufsförderungswerk Hamburg in 22159 Hamburg () Elbkinder in 20144 Hamburg () HAB Hamburger Arbeit-Beschäftigungsgesellschaft in 22041 Hamburg () Fördern und Wohnen (f & w) in 20097 Hamburg () Studierendenwerk Hamburg in 20146 Hamburg () Groundstars in 22335 Hamburg () Hamburgische Münze in 22145 Hamburg () Impf Hamburgische Immobilien in 22297 Hamburg () Universität Hamburg in 20148 Hamburg () HAW Hamburg in 20099 Hamburg () Elbphilharmonie in 20355 Hamburg () VBR Verkehrsbetriebe in 80939 München () TU Harburg in 21073 Hamburg () Müllverwertung Borsigstraße (MVB) in 22113 Hamburg () Ohnsorg-Theater in 20099 Hamburg () Historische Museen Hamburg in 22765 Hamburg () Klinik Gastronomie Eppendorf in 20251 Hamburg () ODEG Ostdeutsche Eisenbahn in 19370 Parchim () Hamburg Tourismus in 20355 Hamburg () ReGe Hamburg in 20457 Hamburg () HafenCity Hamburg in 20457 Hamburg () Agilis in 93053 Regensburg () Hamburg Netz in 20539 Hamburg () FFG Fahrzeugwerkstätten Falkenried in 22339 Hamburg () Jasper in 22113 Hamburg () Steg Stadtentwicklung in 20357 Hamburg () HPA Hamburg Port Authority in 20457 Hamburg ()

Adresse

Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg Carl von Ossietzky
Von-Melle-Park 3
20146 Hamburg

Telefon: 040-42838-2233
Fax: 040-42838-3352
Web: www.sub.uni-hamburg.de

Prof. Dr. Gabriele Beger ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 100 - 249
:
Filialen:
Gegründet: 1479

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN:
Kreis:
Region:
Bundesland: Hamburg

Gesellschafter:
Hansestadt Hamburg (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg Carl von Ossietzky

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro