Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Aichinger Ladenbauer aus Wendelstein

Privat

Eigentümer

1904

Gründung

291

Mitarbeiter

Aichinger fertigt und vertreibt Ladeneinrichtungen für Einzelhandelsfachgeschäfte sowie Einrichtungen für gastronomische Betriebe, Hotels und Großobjekte.

Die Kerngeschäftsfelder der Konzeption, Planung und Realisierung von Einrichtungen sind im Einzelnen wie folgt aufgegliedert:
  • Geschäfte, die mit frischen Lebensmitteln handeln. Dazu zählen Bäckereien, Konditoreien, Cafes, Metzgereien, Fisch- und Feinkostgeschäfte sowie Verzehrbereiche in anderen Geschäften.
  • Läden im Non-Food-Bereich wie zum Beispiel Buchhandlungen, Textilgeschäfte, Optiker oder Apotheken.
  • Hotels und Gastronomiebetriebe
  • Großobjekte wie beispielsweise Bahnhöfe, Flughäfen, Einkaufszentren, Markthallen oder Kaufhäuser. Um das zu realisieren wurde die interne Architekturabteilung zu einem der größten Planungsbüros der Branche in Europa ausgebaut.
  • Lichtsysteme und Leuchtkörper, die nicht nur beleuchten, sondern als Gestaltungselemente im Gesamtkonzept der Ladeneinrichtung wahrgenommen werden sollen.

Im Jahr 2005 gab es weit reichende Umstrukturierungen, die zum einen durch ein neues Logo und die Umwandlung in eine GmbH zum Ausdruck kamen. Zum anderen wurde eine strategische Partnerschaft mit zwei anderen großen Firmen vereinbart:

Mit Kiesel Systemtechnik, die im Bereich Großküchen und Einrichtungen für Schienenfahrzeuge tätig ist, und mit Gastronom, die Service und Wartung für Großküchen anbietet. Der daraus entstandene Kompetenzverbund soll anspruchsvollste Komplettlösungen aus einer Hand liefern können.

Neben dem Hauptsitz im fränkischen Wendelstein, wo auch die Fertigung stattfindet, unterhält Aichinger sechzehn Verkaufsbüros in Deutschland. Seit 2005 findet zudem ein systematischer Ausbau des internationalen Geschäfts durch verstärkte Zusammenarbeit mit autorisierten Vertriebspartnern und dem Aufbau eigener Auslandsniederlassungen statt. In Österreich bestanden schon vorher drei Repräsentanzen.

1904 legte Johann Aichinger mit dem Aufbau eines Schreinereihandwerkbetriebs in Wendelstein den Grundstein des Unternehmens. Ab 1925 wurden vollständige Einrichtungen für Bäckereien, Konditoreien und Cafés angefertigt. Durch beständigen Zukauf von Firmen und den kontinuierlichen Ausbau der Schwerpunkte wurde das Angebot regelmäßig erweitert. (sc)

Chronik

1990 Übernahme von Orschler in Stockstadt
1995 Übernahme durch Günther Hertel

Adresse

AICHINGER GmbH

Ostring 2
90530 Wendelstein

Telefon: 09129-406-0
Fax: 09129-406-130
Web: www.aichinger.de

Günther Hertel ()
Norbert Schumacher (64)
Dr. Hans-Georg Rummler (60) - vorher SV (Deutschland)

Ehemalige:
Günther Hertel ()
Kurt Jugl ()
Norbert Schumacher ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 291 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen: 20
Gegründet: 1904

Handelsregister:
Amtsgericht Nürnberg HRB 13469

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 5.500.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE811909081
Kreis: Roth
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
Hertel Wendelstein Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
AICHINGER GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro