Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Bundesnachrichtendienst (BND) Bundesämter & Bundesanstalten aus Berlin

Kommunal

Eigentümer

1956

Gründung

6050

Mitarbeiter

Der Bundesnachrichtendienst ist der Auslandsnachrichtendienst der Bundesrepublik Deutschland. Er ist nicht nur Informationsdienstleister für die Bundesregierung, sondern auch für das Parlament. Die Einrichtung ist neben dem Bundesamt für Verfassungsschutz und dem Militärischen Abschirmdienst einer von drei deutschen Nachrichtendiensten in Deutschland.

Überprüft wird die Einrichtung vom Parlamentarischen Kontrollgremium. Der Bundesnachrichtendienst ist eine angegliederte Stelle des Bundeskanzleramtes.

Die Institution hat die Aufgabe, Informationen über das Ausland, die für die Bundesrepublik von außen- und sicherheitspolitischer Bedeutung sind, zu beschaffen und auszuwerten. Dafür nutzt er spezifische nur ihm zur Verfügung stehenden Möglichkeiten und beschafft geheim gehaltene Informationen.

Seit dem Jahr 2009 ist der Bundesnachrichtendienst in zwölf Abteilungen unterteilt. Dazu zählen die Abteilung Gesamtlage/Führungs- und Informationszentrum. Diese Abteilung ist zuständig für die Koordinierung und Steuerung der Produktionsprozesse des BND. Unterstützende Fachdienste lautet eine weitere Abteilung des Bundesnachrichtendienstes. Sie liefert weltweit topografische und geografische Daten und wertet Satelliten- und Luftaufnahmen aus.

Die Abteilung Einsatzgebiete/Auslandsbeziehungen hat die Aufgabe, die Außenbeziehungen des Bundesnachrichtendienstes zu koordinieren und zu steuern. Zudem kooperiert sie mit inländischen Bundes- und Landesbehörden und hält stetigen Kontakt zur Bundeswehr im Ausland. Für die Fernmeldeaufklärung ist die Abteilung Technische Aufklärung zuständig.

Die Abteilung Regionale Auswertung und Beschaffung ist für die Auswertung gewonnener Informationen aus allen Regionen der Erde zuständig. Das Thema Internationaler Terrorismus und Internationale Organisierte Kriminalität ist in einer weiteren Abteilung verankert. Sie ist für dessen Aufklärung zuständig.

Darüber hinaus kann der Bundesnachrichtendienst die Abteilung Proliferation, ABC-Waffen, Wehrtechnik vorweisen. Der Bereich Eigensicherung ist für die Sicherheit und Spionageabwehr zuständig. Weiterhin hat die Eigensicherung die Aufgabe, die Daten bei Bearbeitung, Speicherung und Übertragung zu schützen und Liegenschaften materiell abzusichern.

Die Abteilung Technische Unterstützung ist wiederum für die kontinuierliche Auseinandersetzung mit Neuerungen unter anderem auf den Gebieten der Datenverarbeitung, Telekommunikation, Büroautomation, Chemie und Physik zuständig.

Die Abteilung Technische Entwicklung entwickelt einerseits spezielle technische Systeme für den Bundesnachrichtendienst und erteilt andererseits Entwicklungs- und Beschaffungsaufträge an die Industrie. Komplettiert wird das Spektrum durch die Abteilung Gesamtumzug und die Zentralabteilung. Diese bearbeitet alle Personal- und Verwaltungsaufgaben.

Der Bundesnachrichtendienst, der im Jahr 1956 gegründet wurde, hat seinen Sitz in Berlin und in der bayerischen Stadt Pullach, unweit der Metropole München. (tl)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Bund)

KfW in 60325 Frankfurt am Main () Landwirtschaftliche Rentenbank in 60313 Frankfurt am Main () Bundesdruckerei in 10969 Berlin () Wismut in 09117 Chemnitz () Deutsche Flugsicherung in 63225 Langen () Energiewerke Nord (EWN) in 17507 Lubmin () TLG Immobilien in 10117 Berlin () Forschungszentrum Jülich in 52428 Jülich () Karlsruher Institut für Technologie in 76131 Karlsruhe () Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung in 04318 Leipzig () GKSS in 21502 Geesthacht () Gesellschaft für Schwerionenforschung in 64291 Darmstadt () Deutsche Bundesbank in 60431 Frankfurt am Main () HIL Heeresinstandsetzungslogistik in 53123 Bonn () Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) in 50667 Köln () Asse II in 38226 Salzgitter () Salzstock Gorleben in 29475 Gorleben () DBE in 31224 Peine () Juris in 66117 Saarbrücken () LMBV in 01968 Senftenberg () KVB in 60487 Frankfurt am Main () Postbeamtenkrankenkasse in 70469 Stuttgart () HIS Hochschul-Informations-System in 30159 Hannover () Deges in 10117 Berlin () THW Technisches Hilfswerk in 53127 Bonn () Friedrich-Loeffler-Institut in 17493 Greifswald () Deutschlandradio in 50968 Köln () Deutsche Energie-Agentur in 10115 Berlin () BwFuhrparkService in 53842 Troisdorf () FBG in 53173 Bonn () Geka Munster in 29633 Munster () KBB in 10963 Berlin () Bayreuther Festspiele in 95445 Bayreuth () Deutsches Primatenzentrum in 37077 Göttingen () GIZ in 53113 Bonn () Rundfunk Orchester und Chöre Berlin in 10117 Berlin () Vebeg in 60489 Frankfurt am Main () FH Bund in 50321 Brühl () Deutsche Rentenversicherung in 10709 Berlin () Kraftfahrt-Bundesamt in 24944 Flensburg () Bundeskriminalamt (BKA) in 65193 Wiesbaden () Deutsches Patent- und Markenamt (DPMA) in 80331 München () BAM in 12205 Berlin () Luftfahrt-Bundesamt in 38108 Braunschweig () BSH in 20359 Hamburg () Bundesamt für Strahlenschutz in 38226 Salzgitter () Umweltbundesamt in 06844 Dessau-Roßlau () Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) in 50765 Köln () Bundesamt für Verbraucherschutz in 38116 Braunschweig () Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in 90461 Nürnberg ()

Adresse

Bundesnachrichtendienst
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Gardeschützenweg 71-101
12203 Berlin

Telefon: 030-2045-3630
Fax: 030-2045-3631
Web: www.bnd.bund.de

Gerhard Schindler ()

Ehemalige:
Dienstsitz Pullach, 82049 Pullach
 089-7931567

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 6.050 in Deutschland
:
Filialen:
Gegründet: 1956

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN:
Kreis:
Region:
Bundesland: Berlin

Gesellschafter:
Bund (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Bundesnachrichtendienst
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro